Alberto Puig (Honda): «Das verstehe ich nicht»

Von Maximilian Wendl
MotoGP
Alberto Puig (Bild) richtet seine Worte an Andrea Dovizioso

Alberto Puig (Bild) richtet seine Worte an Andrea Dovizioso

Repsol-Honda-Teammanager Alberto Puig kann die Äußerungen von Ducati-Pilot Andrea Dovizioso nicht nachvollziehen. Der Italiener hatte jüngst seine Meinung zur Vertragsverlängerung von Marc Márquez kundgetan.

Es kommt selten vor, dass sich Fahrer über ihre Kollegen und deren Verträge äußern. In der durch die Corona-Krise hervorgerufenen Zwangspause ist aber genügend Zeit, um sich auch über die Konkurrenz Gedanken zu machen.

Erst kürzlich hatte Andrea Dovizioso seine Meinung zum neuen Vier-Jahres-Vertrag von Weltmeister Marc Márquez bei Repsol Honda kundgetan. Der italienische Ducati-Pilot erklärte: «Ich war sehr überrascht und hatte es nicht erwartet. Tatsächlich hatte ich eine ganz andere Überlegung dazu, was Marc machen würde. Aber bei so wichtigen Entscheidungen gibt es immer Dinge, die im Hintergrund passieren, die wir nicht kennen. Für mich ist es eine komische Entscheidung. Ich hatte erwartet, dass er eine Herausforderung auf einem anderen Motorrad annehmen würde, aber ich kann mir vorstellen, dass er seine Gründe hat.»

Nun meldet sich Alberto Puig, der Teammanager der Márquez-Brüder, zu Wort und entgegnet Dovizioso: «Vor einiger Zeit, das ist noch nicht lange her, da kam Andrea Dovizioso zu uns und fragte, ob er Honda fahren dürfe und plötzlich will er das Motorrad nicht mehr nehmen? Das verstehe ich nicht. Er weiß, wovon ich rede», lässt Puig Raum für Spekulationen.

Fakt ist, dass Doviziosos Vertrag beim Rennstall aus Borgo Panigale nach dieser Saison ausläuft. Bisher haben neben Márquez nur Fabio Quartararo, Maverick Viñales (beide Monster Energy Yamaha), Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) und Tito Rabat (Avintia Ducati) Arbeitspapiere für die Saison 2021 unterzeichnet.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 10.08., 18:10, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 10.08., 18:40, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 10.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 10.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 10.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 10.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Björn Borg Story vom 11.04.1983
Mo. 10.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Wayne Gretzky Portrait vom 21.03.1988
Mo. 10.08., 21:10, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Carl Lewis vom 20.01.1986
Mo. 10.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mo. 10.08., 21:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Alberto Tomba vom 18.01.1988
» zum TV-Programm
19