Casey Stoner über MotoGP: «Alle sind entspannter»

Von Otto Zuber
Casey Stoner traf im MotoGP-Fahrerlager auch auf Valentino Rossi

Casey Stoner traf im MotoGP-Fahrerlager auch auf Valentino Rossi

Der frühere GP-Pilot Casey Stoner betonte bei seinem MotoGP-Besuch, wie sehr er die Fans an der Strecke vermisst. Gleichzeitig freute er sich über die entspanntere Atmosphäre im Fahrerlager.

Mit Casey Stoner liess sich ein seltener Gast bei den letzten beiden MotoGP-Rennen blicken. Der Australier, der sich nach der Saison 2012 aus dem GP-Zirkus verabschiedet hat, war mehr als drei Jahre nicht mehr vor Ort dabei, wenn die WM-Stars ihre Kämpfe austrugen. Im «Last on the Brakes»-Podcast schwärmte er denn auch: «Es ist fantastisch, wieder alle Freunde, Fahrer und Mechaniker zu sehen.»

«So schwierig das Leben im GP-Zirkus zeitweise auch sein kann, die Fahrerlager-Gemeinde ist eine Art Familie für dich. Denn ich bin im Grunde in diesem Umfeld aufgewachsen. Es sind auch nicht zu viele neue Gesichter dabei, einige schon, aber ich habe viele Leute getroffen, mit denen ich meine Karriere verbracht habe», erzählte der zweifache Weltmeister.

«Das letzte Mal, als wir uns trafen, war vor knapp dreieinhalb Jahren, und das ist meiner Ansicht nach eine viel zu lange Zeit», fügte Stoner an, und betonte: «Die Corona-Situation erschwert viele Dinge, das Reisen, oder Fans an der Strecke begrüssen zu können. Wir vermissen die Fans und können es nicht erwarten, sie wieder dabei zu haben.»

Gleichzeitig gestand der 36-Jährige: «Aber für mich war es auch grossartig, im Fahrerlager so viele Leute treffen zu können, ohne dabei unterbrochen zu werden. Alle waren viel entspannter, keiner hat sich in der Box versteckt, das hat es erleichtert, die Leute zu treffen. Für mich war es fantastisch.»

MotoGP Endstand Fahrer-WM (nach 18 Rennen):

1.Quartararo, 278 Punkte. 2. Bagnaia 252. 3. Mir 208. 4. Miller 181. 5. Zarco 173. 6. Binder 151. 7. Marc Márquez 142. 8. Aleix Espargaró 120. 9. Martin 111. 10. Viñales 106. 11.Bastianini 102. 12. Pol Espargaró 100. 13. Rins 99. 14. Oliveira 94. 15. Nakagami 76. 16. Alex Márquez 70. 17. Morbidelli 47. 18. Rossi 44. 19. Marini 41. 20. Lecuona 39. 21. Petrucci 37. 22. Bradl 14. 23. Pirro 12. 24. Dovizioso 12. 25. Pedrosa 6. 26. Savadori 4. 27. Rabat 1.

Konstrukteurs-WM:

1. Ducati 357 Punkte. 2. Yamaha 309. 3. Suzuki 240. 4. Honda 214. 5. KTM 205. 6. Aprilia 121.

Team-WM:

1. Ducati Lenovo 433 Punkte. 2. Monster Energy Yamaha 380. 3. Suzuki Ecstar 307. 4. Pramac Racing 288. 5. Repsol Honda 250. 6. Red Bull KTM Factory Racing 245. 7. LCR Honda 146. 8. Esponsorama Racing 143. 9. Aprilia Racing Team Gresini 135. 10. Petronas Yamaha SRT 96. 11. Tech3 KTM Factory Racing 76.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 24.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 24.01., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 21:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 22:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mo.. 24.01., 22:50, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 24.01., 23:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mo.. 24.01., 23:40, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 25.01., 00:30, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 25.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
4DE