Francesco Guidotti (KTM): Den Beweis erbracht

Von Johannes Orasche
Francesco Guidotti mit der Prosecco-Dusche für Brad Binder

Francesco Guidotti mit der Prosecco-Dusche für Brad Binder

Red Bull-KTM-Teammanager Francesco Guidotti spricht mit großer Erleichterung über die Leistung von Brad Binder und Miguel Oliveira beim Motegi-Grand Prix und lobt vor allem den Südafrikaner.

KTM gelang ausgerechnet auf der Honda-eigenen Strecke in Motegi ein wichtiger Befreiungsschlag in der MotoGP-WM-Saison 2022. Der Südafrikaner Brad Binder und der scheidende Portugiese Miguel Oliveira preschten beim japanischen Grand Prix auf die Ränge 2 und 5.

Gelöst wirkte danach auch Teammanager Francesco Guidotti, der in dieser Saison noch nicht viel zu jubeln hatte. «Es war ein großartiges Team-Ergebnis hier für uns in Motegi: Platz 2 für Brad nach einem unglaublichen Rennen. Der Start aus der ersten Reihe bedeutete, dass wir wie an den letzten beiden Rennwochenenden zuletzt ein gutes Qualifying gezeigt haben.»

Der Italiener ergänzte: «Wir haben gewusst, dass wir unser Potenzial in jedem Rennen zeigen können, wenn wir aus den beiden ersten Reihen losfahren. Brad hat auch diesmal die Gelegenheit nicht verpasst, um das Podium gekämpft und dann Platz 2 eingefahren. Es war ein außerordentlicher Job von Brad.»

«Auch Miguel als Fünfter war stark, nachdem er zumindest das halbe Rennen über um das Podium gekämpft hat», fuhr Guidotti fort. «Es war natürlich ein besonderes Wochenende, durch die Reduzierung der Trainings mit nur einem Training auf trockener Piste am Freitag.»

Auch hier kommt Lob von Guidotti: «Unsere Techniker haben mit weniger Informationen einen perfekten Job gemacht, was das Set-up betrifft. Es ist ein Teamergebnis rundum. Das Bike wird Schritt für Schritt besser. Wir bekommen die Bestätigung, dass es der richtige Weg ist.»

MotoGP-Ergebnis, Motegi (25. September):

1. Miller, Ducati, 24 Rdn in 42:29,174 min
2. Brad Binder, KTM, + 3,409 sec
3. Martin, Ducati, + 4,136
4. Marc Márquez, Honda, + 7,784
5. Oliveira, KTM, + 8,185
6. Marini, Ducati, + 8,348
7. Viñales, Aprilia, + 9,879
8. Quartararo, Yamaha, + 10,193
9. Bastianini, Ducati, + 10,318
10. Bezzecchi, Ducati, + 16,419
11. Zarco, Ducati, + 16,586
12. Pol Espargaró, Honda, + 17,456
13. Alex Márquez, Honda, + 18,219
14. Morbidelli, Yamaha, + 19,012
15. Crutchlow, Yamaha, + 19,201
16. Aleix Espargaró, Aprilia, + 25,473
17. Di Giannantonio, Ducati, + 27,006
18. Raúl Fernández, KTM, + 29,374
19. Gardner, KTM, + 29,469
20. Nakagami, Honda, + 43,294
– Bagnaia, Ducati, 1 Runde zurück
– Rins, Suzuki, 10 Runden zurück
– Darryn Binder, Yamaha, 10 Runden zurück
– Tsuda, Suzuki, 13 Runden zurück
– Nagashima, Honda, 15 Runden zurück

MotoGP-WM-Stand (nach 16 von 20 Rennen):

1.Quartararo 219 Punkte. 2. Bagnaia 201. 3. Aleix Espargaró 194. 4. Bastianini 170. 5. Miller 159. 6. Brad Binder 148. 7. Zarco 138. 8. Martin 120. 9. Viñales 113. 10. Rins 108. 11. Oliveira 106. 12. Marini 101. 13. Bezzecchi 80. 14. Mir 77. 15. Marc Márquez 73. 16. Pol Espargaró 47. 17. Nakagami 46. 18. 18. Alex Márquez 42. 19. Morbidelli 28. 20. Di Giannantonio 23. 21. Dovizioso 15. 22. Darryn Binder 10. 23. Gardner 9. 24. Raúl Fernández 8. 25. Crutchlow 3. 26. Bradl 2.

Konstrukteurs-WM:
1. Ducati 371 Punkte (Titelgewinner). 2. Aprilia 226. 3. Yamaha 221. 4. KTM 181. 5. Suzuki 134. 6. Honda 113.

Team-WM:
1. Ducati Lenovo Team 360 Punkte. 2. Aprilia Racing 307. 3. Prima Pramac Racing 258. 4. Red Bull KTM Factory 254. 5. Monster Energy Yamaha 247. 6. Gresini Racing 193. 7. Suzuki Ecstar 185. 8. Mooney VR46 Racing 181. 9. Repsol Honda 122. 10. LCR Honda 88. 11. WithU Yamaha RNF 28. 12. Tech3 KTM Factory 17.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 04.02., 00:15, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa.. 04.02., 00:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa.. 04.02., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 04.02., 01:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Sa.. 04.02., 02:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Sa.. 04.02., 03:45, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Sa.. 04.02., 04:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 04.02., 04:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 04.02., 05:00, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Sa.. 04.02., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3