Bradley Smith: Bei Lorenzo fehlen ihm die Worte

Von Gerraint Thompson
MotoGP
Bradley Smith, Guy Coulon und Mamola

Bradley Smith, Guy Coulon und Mamola

Bradley Smith (23) hat in der Moto2-WM wenig gezeigt, jetzt misst er sich in der Königsklasse mit den Stars.

Als MotoGP-Rookie bei Tech3-Yamaha ist Bradley Smith in der beneidenswerten Lage, mit dem langhaarigen Haudegen Guy Coulon einen erfahrenen Crew-Chief in der Box zu haben, ausserdem steht ihm der 13-fache GP-Sieger Randy Mamola als Riding Coach mit Rat und Tat zur Seite. Der rothaarige Engländer bedankt sich mit recht wackeren Vorstellungen für das Vertrauen von Teambesitzer Hervé Poncharal.

 

Bradley Smith bemühte sich am zweiten Testtag, seine Bremstechnik zu verfeinern. Diesen Plan setzte der letztjährige Moto2-WM Neunte (kein Podestplatz) eindrucksvoll um – und fuhr 1,6 Sekunden schneller als am Tag zuvor.

Nach 63 Runden beendete der austrainierte Bradley sein Tagewerk. «Nach dem Crash von gestern fühle ich mich jetzt deutlich wohler. Aber ich bin nach dem Crash ein bisschen verunsichert und traue dem Vorderreifen nicht mehr so viel zu wie vorher. Aber der Grip auf der Piste ist besser geworden, deshalb wurde das Gefühl für die Maschine besser. Ich benütze die Karbonbremsen noch nicht optimal. Ich bin damit noch zu vorsichtig. Natürlich erproben wir unterschiedliche Abstimmungen in allen Bereichen. Wir müssen rausfinden, in welche Richtung wir gehen müssen, wenn einmal Probleme auftauchen.»

Von Weltmeister Jorge Lorenzo zeigte sich Smith beeindruckt. «Er fährt als einziger Pilot konstant unter 2:01 min. Er ist auf einem anderen Level. Ich bin froh, wenn ich konstant 2:02 fahren kann. Bis Katar muss es noch Klick machen. Wir müssen näher an die Spitze herankommen.»


MotoGP Sepang-Test, Zeiten Tag 2:

Pos  
Fahrer (Nat/Team; Motorrad) Zeit
1. Jorge Lorenzo (E/Yamaha Factory Racing) 2:00,282 min
2. Dani Pedrosa (E/Repsol Honda Team) 2:00,651
3. Cal Crutchlow (GB/ Monster Yamaha Tech 3) 2:00,907
4. Marc Márquez (E/Repsol Honda Team) 2:00,992
5. Valentino Rossi (I/Yamaha Factory Racing) 2:01,065
6. Alvaro Bautista (E/Go &Fun Honda Gresini) 2:01,208
7. Stefan Bradl (D/LCR Honda MotoGP) 2:01,485
8. Nicky Hayden (USA/Ducati Team) 2:01,778
9.  Andrea Dovizioso (I/Ducati Team) 2:01,803
10. Bradley Smith (GB/Monster Yamaha Tech 3) 2:02,023
11. Andrea Iannone (I/Energy T.I Pramac) 2:02,608
12. Aleix Espargaró (E/Power Electronics Aprilia) 2:02,905
13. Michele Pirro (I/Ducati Test Team) 2:02,920
14. Katsuaki Nakasuga (J/Yamaha Factory) 2:02,946
15. Wataru Yoskikawa (J/Yamaha Factory) 2:02,946
16. Héctor Barbera (E/Avintia Blusens; FTR-Kawa) 2:03,428
17. Ben Spies (USA/Ignite Pramac Racing Team) 2:03,460
18. Randy de Puniet (F/Power Electronics Aprilia) 2:03,518
19. Hiroshi Aoyama (J/Avintia Blusens; FTR-Kawa) 2:03,990
20. Danilo Petrucci (I/Came Iodaracing; Suter-BMW) 2:04,279
21. Karel Abraham (CZ/Cardion AB Aprilia) 2:04,350
22. Takuma Takahashi (J/HRC Test Team) 2:04,512
23. C.Edwards (USA/NGM Mobile Forward; FTR-Kawa) 2:04,656
24. Yonny Hernandez (COL/Paul Bird Aprilia) 2:04,671
25. C.Corti (I/NGM Mobile Forward; FTR-Kawa) 2:04,709
26. B.Staring (AUS/Go & Fun Gresini; FTR-Honda) 2:05,439
27. Lukas Pesek (CZ/Came Iodaracing; Suter-BMW) 2:06,206
28. Michael Laverty (GB/Paul Bird Motorsport) 2:07,721



MotoGP Sepang-Test, Zeiten Tag 1 und 2:


Pos Fahrer (Nat/Motorrad) Tag 1 Tag 2
1. Jorge Lorenzo (E/Yamaha) 2:01,815 min   2:00,282 min
2. Dani Pedrosa (E/Honda) 2:01,580 2:00,651
3. Cal Crutchlow (GB/Yamaha) 2:02,272 2:00,907
4. Marc Márquez (E/Honda) 2:01,942 2:00,992
5. Valentino Rossi (I/Yamaha) 2:02,028 2:01,065
6. Alvaro Bautista (E/Honda) 2:02,362 2:01,208
7. Stefan Bradl (D/Honda) 2:01,959 2:01,485
8. Nicky Hayden (USA/Ducati) 2:03,143 2:01,778
9.  Andrea Dovizioso (I/Ducati) 2:02,801 2:01,803
10. Bradley Smith (GB/Yamaha) 2:03,632 2:02,023
11. Andrea Iannone (I/Ducati) 2:04,050 2:02,608
12. Aleix Espargaró (E/ART-Aprilia) 2:03,941 2:02,905
13. Michele Pirro (I/Ducati) 2:04,626 2:02,920
14. Katsuaki Nakasuga (J/Yamaha) 2:03,734 2:02,946
15. Wataru Yoskikawa (J/Yamaha) 2:04,590 2:02,946
16. Héctor Barbera (E/FTR-Kawasaki) 2:06,062 2:03,428
17. Ben Spies (USA/Ducati) 2:04,047 2:03,460
18. Randy de Puniet (F/ART-Aprilia) 2:05,288 2:03,518
19. Hiroshi Aoyama (J/FTR-Kawasaki) 2:04,743 2:03,990
20. Danilo Petrucci (I/Suter-BMW) 2:05,827 2:04,279
21. Karel Abraham (CZ/ART-Aprilia) 2:05,838 2:04,350
22. Takuma Takahashi (J/Honda) 2:05,510 2:04,512
23. Colin Edwards (USA/FTR-Kawasaki) 2:05,518 2:04,656
24. Yonny Hernandez (COL/ART-Aprilia) 2:05,908 2:04,671
25. Claudio Corti (I/FTR-Kawasaki) 2:06,306 2:04,709
26. Bryan Staring (AUS/FTR-Honda) 2:06,730 2:05,439
27. Lukas Pesek (CZ/Suter-BMW) 2:07,991 2:06,206
28. Michael Laverty (GB/PBM-Aprilia) 2:07,721

Zur Galerie vom Dienstag: Hier

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
  • Di. 20.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 12:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Di. 20.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 14:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 14:00, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Di. 20.10., 14:35, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Di. 20.10., 15:10, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Di. 20.10., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
7DE