Casey Stoner: «Ich werde die Zielscheibe sein»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Casey Stoner mit seinem V8-Holden

Casey Stoner mit seinem V8-Holden

Am Freitag (1. März) bestreitet Casey Stoner sein erstes Autorennen. Er sei nervös und aufgeregt, erzählt der Champion.

Ganz geheuer ist Casey Stoner der erste und von den australischen Medien vielbeachtete Auftritt in der «Dunlop Development Series» mit dem rund 640 PS starken Red Bull Pirtek Holden Commodore beim «Clipsal 500»-V8-Supercar-Rennen auf dem Strassenkurs in Adelaide noch nicht. «Mir wäre es vor meinem ersten Autorennen am liebsten, wenn niemand über meine Vergangenheit Bescheid wüsste», seufzte der MotoGP-Weltmeister von 2007 und 2011, der am Freitag und Samstag seine ersten beiden Autorennen bestreitet. «So kennen mich alle, viele Augen werden auf mich gerichtet sein. Ich komme mir vor, als trüge ich eine Zielscheibe auf dem Rücken. Viele Gegner werden sich auf mich konzentrieren. Dabei bin ich einfach ein Fahrer unter vielen. Vielleicht suchen sich die Mitstreiter nach dem ersten Training eine andere Zielscheibe...»

 

Casey Stoner hat in der MotoGP-WM gegenüber den Medien immer die ungeschminkte Wahrheit gesagt und sich dadurch etliche Feinde gemacht. Vor seinem Debüt mit dem V8-Holden des ruhmreichen Triple Eight-Teams hat er sich mit verbalen Attacken zurückgehalten.

«Ich habe nicht die leiseste Vorstellung davon, zu welchen Ergebnissen wir fähig sein werden», stellte der 45-fache GP-Sieger fest. «In erster Linie will ich Freude an dieser neuen Herausforderung haben. Aber ihr wisst ja, ich bin ein Fahrer, der den Wettkampf sucht. Deshalb bin ich gespannt auf die ersten Resultate. Vorläufig haben wir uns noch keine Ziele gesetzt. Wir werden uns einfach bemühen, so viel und so rasch wie möglich zu lernen. Es wird sich herausstellen, wozu wir an diesem Rennwochenende imstande sind.»

Stoner hat seine gesamte Kindheit auf Rennmotorrädern verbracht. Als er 2006 bei LCR-Honda in der MotoGP-WM debütierte, war er mit 20 Jahren längst ein Zweirad-Veteran.

Jetzt steuert Casey einen 1,3 Tonnen schweren V8-Holden mit mehr als 640 PS. Stoner versichert, er sei vor diesem Vierrad-Debüt ängstlicher als vor dem Einstieg in die 990-ccm-Königsklasse vor sieben Jahren.

«Jetzt ändert sich viel», ist sich Stoner im Klaren. «Als ich in die MotoGP kam, hatte ich viel Erfahrung mit Bikes. Ich bin mein ganzes Leben damit gefahren. Trotzdem war ich ein bisschen nervös. Wenn du in eine neue Motorradklasse einsteigst, ist das keine Hexerei. Aber einen Umstieg von zwei auf vier Räder, so etwas habe ich noch nie erlebt. Deshalb werde ich nervöser sein als 2006, ganz sicher. Aber ich bin auch aufgeregt, richtig gespannt – und neugierig.»

Partner wie Holden, Triple Eight, Red Bull und Pirtek – das sei eine fantastische Gelegenheit, frohlockt Casey Stoner. «Der Support von Holden und des Teams haben mir den Einstieg sehr erleichtert», gibt Casey zu. «Holden ist teil der australischen Kultur. Mit so einem Fahrzeug Rennen zu fahren, ist traumhaft.»

Casey Stoners V8-Renntermine 2013:

1./2. März: Clipsal 500 Adelaide. – 4./5. Mai: Perth Challenge auf dem Barbagallo Raceway. – 6./7. Juli: Sucrogen Townsville 400 auf dem Townsville Street Circuit. – 27./28. Juli: Coates Hire Ipswich auf dem Queensland Raceway. – 24./25. August: Winton Motor Raceway in Benalla/Victoria. – 12./13. Oktober: Supercheap Auto Bathurst 1000. – 30. November/1. Dezember: Sydney 500 auf dem Homebush Street Circuit.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE