John Hopkins plant Comeback: Als Suzuki-Testfahrer?

Von Matthias Dubach
MotoGP
John «Hopper» Hopkins: Zuletzt fuhr er 2012 in der Superbike-WM auf Suzuki

John «Hopper» Hopkins: Zuletzt fuhr er 2012 in der Superbike-WM auf Suzuki

Nach einer Hüftoperation und einer Auszeit will der ehemalige MotoGP-Stammfahrer wieder Rennen fahren. Er bringt sich bei seinem ehemaligen Arbeitgeber ins Gespräch.

Nach einem Jahr Auszeit steigt bei Ex-MotoGP-Fahrer John Hopkins die Lust an der Rückkehr auf die Rennstrecken. Der Amerikaner, der in seiner Karriere unzählige Verletzungen hatte und seine Tabletten- und Alkoholsucht überwinden musste, unterzog sich im Frühjahr einer Hüftoperation und liess offen, ob er überhaupt ein Comeback geben wird.

Aber die Lust ist beim 30-Jährige wieder zurückgekehrt. «Vor drei Monaten hätte ich noch gesagt, ich weiss nicht, was ich machen will. Aber jetzt vermisse ich das Rennfahren sehr. Ich will wieder auf ein Motorrad zurückkehren und Rennen fahren. Ich vermisse es wirklich und bin hungrig auf das Fahren», sagte der Amerikaner zu «MCN».

Hopkins war von 2002 bis 2008 Stammfahrer in der MotoGP-WM, fünf Jahre davon bei Suzuki. 2007 war mit vier Podestplätzen und WM-Rang die mit Abstand beste Saison. 2011 sprang er bei diesem Hersteller nochmals für ein Rennen ein, auch in der Britischen Superbike-Meisterschaft (Vizemeister 2011) und in der SBK-WM trat er hauptsächlich für Suzuki an. Nun kann sich der Amerikaner erneut einen Job bei den Japanern vorstellen, er bringt sich als MotoGP-Testfahrer ins Gespräch, denn Suzuki wird 2015 in die Königsklasse zurückkehren.

Hopkins: «Ein Testfahrer-Deal wäre ideal für mich. Denn das würde bedeuten, dass ich nicht sofort unter hohem Druck stehen würde und mich wieder herantasten könnte. Ich würde es lieben, mich zusammen mit diesem Projekt zu entwickeln und dann einige Wildcard-Einsätze zu fahren.» Der 30-Jährige hat aber auch einen Plan B: «Wenn es in der MotoGP keine Möglichkeit gibt, werde ich es in der Superbike-WM versuchen. Wenn das auch nicht geht, will ich in der BSB den Titel holen.»

Der aktuelle Suzuki-Testfahrer Randy de Puniet hat für 2014 noch keinen Vertrag, der Franzose spekulierte zunächst auf die Rückkehr der Japaner in die MotoGP-WM schon auf die nächste Saison hin.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 31.10., 18:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Sa. 31.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 31.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 31.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Gander RV ; Outdoors Truck Series 2020
  • Sa. 31.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
7DE