Marco Melandri: Kein Interesse an MotoGP-Comeback

Von Ivo Schützbach
MotoGP
Marco Melandri: Er will weiterhin in der Superbike-WM um Podestplätze kämpfen

Marco Melandri: Er will weiterhin in der Superbike-WM um Podestplätze kämpfen

Für den 31-jährigen Marco Melandri zählen nur noch Siege und Titel. «Für Leidenschaft ist die falsche Zeit», sagt der aktuelle Dritte der Superbike-WM.

Es zeichnet sich ab, dass Marco Melandri für 2014 als zweiter Fahrer neben Sylvain Guintoli im Aprilia-Werksteam unterschreibt. Da BMW Ende der Saison aus der Superbike-WM aussteigt, bietet Aprilia dem Italiener die mit Abstand beste Möglichkeit, 2014 um den WM-Titel zu kämpfen.

Dass er auf einem Claiming-Rule-Bike in die MotoGP-WM zurückkehrt – Giampiero Sacchi von Came Iodaracing hat Interesse bekundet, den 22-fachen Grand-Prix-Sieger (davon 5 MotoGP-Siege) auf eine Suter-BMW zu setzen – schließt Melandri kategorisch aus. «CRT kommt für mich nicht in Frage», sagte der BMW-Werksfahrer zu SPEEDWEEK.com. «Ich will beim Rennen fahren Spaß haben. Spaß haben bedeutet gleichzeitig die Möglichkeit haben, zu gewinnen. Alles andere ist für mich Passion. Für Leidenschaft ist aber die falsche Zeit. In der MotoGP-WM muss der technische Level gesenkt werden. Heute kann niemand mit Honda und Yamaha kämpfen. Jeder sollte die Chance haben, konkurrenzfähig zu sein.» 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 14:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 16:10, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Sa. 05.12., 16:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 16:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 16:35, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Sa. 05.12., 17:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
  • Sa. 05.12., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 05.12., 17:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 05.12., 17:45, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 17:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
7DE