Strafpunkte werden gelöscht – trotzdem drohen Strafen

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Führt den Strafpunkte-Katalog an: WM-Leader Marc Márquez mit drei Punkten

Führt den Strafpunkte-Katalog an: WM-Leader Marc Márquez mit drei Punkten

Die Strafpunkte der Saison 2013 werden nach dem Valencia-GP gelöscht. Aber die Race-Direction kann Übeltäter am Sonntag anders massregeln.

In dieser Saison gibt es erstmals Strafpunkte für alle sündhaften GP-Fahrer. Diese «penalty points» werden jedoch am Saisonende wieder getilgt.

Das heisst: Theoretisch könnten die Titelanwärter am Sonntag durch eine ziemlich rüde Fahrweise jede Menge Strafpunkte riskieren, es hätte keine nennenswerten Auswirkungen.

Zur Erinnerung: Wer es auf vier Punkte bringt, muss vom letzten Starplatz losfahren. Bei sieben Punkten ist ein Start aus der Boxengasse fällig, bei zehn Punkten wird der Sünder für das nächste Rennen gesperrt.

Wir haben die Rangordnung der Unanständigkeit nach dem Japan-GP wieder vervollständigt: 1. Márquez 3 Punkte. 2. Jack Miller, Ricky Cardús und Maverick Viñales, je 2 Punkte.

Aber es ist für den Sonntag trotzdem keine übertrieben rücksichtslose Fahrweise zu befürchten.

«Denn wir können beim Saisonfinale andere Penaltys anstelle von Strafpunkten verhängen», erklärte Race Director Mike Webb im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Zeitstrafen, Boxengasse-Durchfahrtsstrafen und so weiter. Und vielleicht werden wir die Strafpunkte in Zukunft für eine gewisse Anzahl von Rennen in der neuen Saison fortschreiben. Darüber diskutieren wir noch.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 26.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 17:55, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Do. 26.11., 19:15, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 26.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 26.11., 20:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE