Jorge Lorenzo (2.): «Habe meinen Level angehoben»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Weltmeister Jorge Lorenzo: Leistungsverlust am Nr.1-Bike

Weltmeister Jorge Lorenzo: Leistungsverlust am Nr.1-Bike

Wenn Marc Márquez einen vierten Platz schafft, kann Jorge Lorenzo (zweiter Startplatz) in Valencia nichts mehr ausrichten.

Mit einem deutlichen Rückstand von 0,340 Sekunden beendete Jorge Lorenzo das Qualifying 2 in Valencia, er berichtete von aussergewöhnlichen technischen Problemen. «Im ersten Run hat mein Motor im letzten Sektor schlagartig 50 Prozent der Motorleistung eingebüsst, vielleicht sogar mehr. Ich wusste nicht, was los war. Also bin ich an die Box gefahren. Dort haben wir beratschlagt, was wir tun sollten... Man hat mich nach einem kurzen Check mit demselben Motorrad wieder auf die Piste geschickt. Aber am Leistungsverlust hatte sich nichts geändert.»

Nach einer weiteren Runde steuerte Lorenzo neuerlich die Box an, er sprang auf die Ersatz-Yamaha. «Aber sie hatte einen alten Motor drin, der nahe am Ende seiner Laufzeit ist, er war sehr aggressiv, sehr schwierig zu fahren. Deshalb habe ich die erwarteten Rundenzeiten nicht fahren können», schilderte er Mallorquiner. «So konnte ich Marc beim Fight um die Pole-Position nichts entgegensetzen. Nach dem Quali hat mir die Crew gesagt, sie haben die Ursache der Probleme gefunden. Ich hoffe jedenfalls, dass ich das Rennen mit meinem Nr.-1-Bike fahren kann. Wie auch immer: Der zweite Startplatz ist eine gute Ausgangslage.»

«Wir haben im vierten freien Training zu einem sehr starken Rennspeed gefunden», erklärte der Yamaha-Werkspilot. «So gut waren wir noch nicht oft in diesem Jahr. Ich war dann für das Quali sehr zuversichtlich. Ich bin dort auch mit dem ersten weichen Hinterreifen glänzend zurechtgekommen. Aber leider hat uns dann die Technik diesen Streich gespielt. Es war plötzlich die Power weg, wie gesagt.»

«Wir haben jedenfalls eine gute Chance, das Rennen am Sonntag zu gewinnen», ist der siebenfache Saisonsieger überzeugt. «Wir werden alles versuchen... Ich starte üblicherweise sehr gut. Aber ich weiss nicht, was morgen passiert. Vielleicht kommt Marc besser weg...»

Sehen wir 2013 den besten Lorenzo aller Zeiten? «Ich habe mich jedenfalls in dieser Saison weiter verbessert. Ich starte besser, ich bin in den ersten Runden stärker als früher. Ja, ich habe auch das Gefühl, ich habe meinen fahrerischen Level angehoben...»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 23:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Do. 26.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
6DE