Nicky Hayden (Honda): Von der Strecke torpediert

Von Vanessa Georgoulas
MotoGP

Zum ersten Mal in diesem Jahr musste sich Nicky Hayden mit einem Nuller begnügen: In Le Mans wurde der Honda-Pilot von einem Gegner abgeschossen.

Nicky Hayden hatte in Le Mans kein Glück: Der Amerikaner, der sich zuletzt mit einem geschwollenen Handgelenk hatte abmühen müssen und deswegen auch die Testfahrten in Jerez hatte sausen lassen, reiste zum ersten Mal in dieser Saison ohne frische Punkte auf dem Konto nach Hause. Was war passiert?

Hayden beschreibt: «Wenn man sich die Daten anschaut, dann war das wohl mein bisher bester Start in diesem Jahr. Doch als ich die Schikane durchfuhr, spürte ich, wie ein Gegner meinen Lenker erwischte. Ich konnte den Sturz nicht mehr verhindern.»

Der Honda-Fahrer aus dem Drive M7 Aspar-Team hatte Glück im Unglück – er kam beim Sturz nicht zu schaden. Trotzdem bedauerte er: «Das Team hat während des ganzen Wochenendes hart gearbeitet, und deshalb machten wir selbst heute Morgen im Warm-up Fortschritte. Schade, dass das Wochenende mit einem unverschuldeten Crash endete. Das ist für das Team und auch für mich persönlich eine Enttäuschung, aber solche Dinge passieren im Rennen nun einmal. Zum Glück bin ich wohlauf.»

Etwas besser lief es für Hiroshi Aoyama, der von Startplatz 17 gleich in der ersten Runde zwei Plätze gut machte und die Ziellinie letztlich auf Position 14 kreuzte. Hinterher berichtete der Japaner: «Heute war ein hartes Rennen, aber zum Glück konnte ich einige Punkte sammeln. Ziel war es, schnelle, konstante Rundenzeiten zu fahren, und in dieser Hinsicht haben wir uns verbessert. Leider war es heute etwas zu heiss, die weichen Reifen fühlten sich ganz anders an. Gegen Ende war ich auch nicht so schnell, wie ich es mir gewünscht hätte.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
14DE