MotoGP

Stefan Bradl: Honda Fireblade SP im LCR-Design

Von - 29.06.2014 13:53

Stefan Bradl und LCR-Teambesitzer Lucio Cecchinello präsentierten heute auf dem Sachsenring eine käufliche Replica der MotoGP-Honda.

Unmittelbar nach dem zehnten Platz im chaotischen und turbulenten MotoGP-Rennen in Assen flogen Stefan Bradl, LCR-Honda-Teambesitzer Lucio Cecchinello und Helmut Bradl auf Einladung des Sponsors «Ilmberger carbonparts» mit einem Privatflugzeug von Groningen (30 km von Assen) nach Altenburg in Sachsen, um heute am Event auf dem Sachsenring teilnehmen zu können.

Am Vormittag wurde auch eine käufliche Replica von Stefans Honda RC213V im LCR-Design vorgestellt – wie schon 2012 und 2013 in Zusammenarbeit mit Honda Deutschland.

«Ich sehe die Replica zum ersten Mal, sie sieht gut aus», stellte Stefan fest. «Absolut gelungen, mit gefällt sie. Ich werde mir auf jeden Fall so ein Ding in die Garage stellen. Es gab mal eine 600er im Jahr 2012, dann im Vorjahr eine CB1000R, jetzt ist es aber erstmals das Topmodell von Honda, die Fireblade, noch dazu die SP-Version. Es ist toll für die Fans, dass es jetzt die Möglichkeit gibt, so ein Spitzenmotorrad mit unserem LCR-Design zu kaufen. So weit gibt es sie nur auf Bestellung, sie wird dann für jeden Kunden extra angefertigt. Es wird nicht viele solche Motorräder geben...»

Die genauen Preise liegen bei den Händlern vor. Der Listenpreis für die Honda CBR1000RR Fireblade beträgt Euro 15.190.- Dazu kommt ein Aufpreis von 3100 Euro für die SP-Version, der Aufwand für das LCR-Design wird mit ca. 3000 Euro berechnet.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Sachsenring: Stefan Bradl stellte die Fireblade vor, links Cecchinello, dahinter Helmut Bradl © www.pro-picture.de Sachsenring: Stefan Bradl stellte die Fireblade vor, links Cecchinello, dahinter Helmut Bradl Die 1000er-Fireblade im LCR-Design wird nur auf Wunsch gefertigt © www.pro-picture.de Die 1000er-Fireblade im LCR-Design wird nur auf Wunsch gefertigt
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

So. 17.11., 00:15, Hamburg 1
car port
So. 17.11., 00:20, SPORT1+
SPORT1 News
So. 17.11., 01:00, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
So. 17.11., 01:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
So. 17.11., 02:15, Hamburg 1
car port
So. 17.11., 02:30, SPORT1+
SPORT1 News
So. 17.11., 03:50, ORF 1
Formel 1 Großer Preis von Brasilien 2019
So. 17.11., 04:15, SPORT1+
SPORT1 News
So. 17.11., 04:45, Hamburg 1
car port
So. 17.11., 05:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm