Sachsenring: Der Zeitplan des Deutschland-GP

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Wie stark sind die deutschen Fahrer wie Stefan Bradl, Jonas Folger, oder Luca Grünwald bei ihrem Heim-GP? Und wer kann Marc Márquez stoppen? Das Rennwochenende von 11. bis 13. Juli bringt die Antwort.

Auf dem 1996 konstruierten und 2003 modifizierten Sachsenring findet an diesem Wochenende die neunte Runde der MotoGP-Saison 2014 statt. Für den Grand Prix auf dem 3,671 Kilometer langen Kurs mit zehn Links- und drei Rechtskurven kommen 200 000 Motorsport-Fans in die Region um das sächsische Hohenstein-Ernstthal.

Es ist der Heim-GP von MotoGP-Pilot Stefan Bradl, den Moto2-Fahrern Jonas Folger, Marcel Schrötter und Sandro Cortese sowie der jungen Wilden Philipp Öttl und Luca Grünwald in der Moto3-Klasse. Zudem erhalten die deutschen Piloten Nina Prinz (Moto2), Max Kappler (Moto3) und Kevin Hanus (Moto3) eine Wildcard.

In der Königsklasse liegen Valentino Rossi und Dani Pedrosa bereits 72 Punkte hinter Weltmeister Marc Márquez, der in den bisherigen acht Rennen siegte. Auch der zweifache MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo wartet noch auf seinen ersten Saisonsieg. Die Augen der deutschen Fans werden jedoch auf LCR-Pilot Stefan Bradl gerichtet sein, der nach schwierigen Rennen mit einem Top-Resultat vor heimischem Publikum glänzen will.

In der Moto2-Klasse geht der Kampf der MarcVDS-Teamkollegen Esteve Rabat und Mika Kallio in die nächste Runde. Kallio liegt 26 Punkte hinter Rabat. Auch Jonas Folger und der Schweizer Dominique Aegerter wollen um den Sieg kämpfen. Kalex-Fahrer Sandro Cortese und Tech3-Pilot Marcel Schrötter peilen ebenfalls Top-Resultate an.

Fünf Piloten haben in der Moto3-Klasse die Chance, nach dem Deutschland-GP WM-Leader zu sein. Die Top-5 trennen nur 15 Punkte. Jack Miller (KTM) liegt sieben Punkte vor Romano Fenati (KTM) und Alex Márquez (Honda). Alex Rins (Honda) und Efren Vazquez (Honda) fehlen zehn beziehungsweise 15 Punkte auf die Spitze. Die deutschen Piloten Philipp Öttl und Luca Grünwald nehmen wieder die Punkteränge ins Visier.

Der Zeitplan für den eni Motorrad Grand Prix Deutschland:

Freitag, 11. Juli
9:00-9:40 Moto3 FP1
9:55-10:40 MotoGP FP1
10:55-11:40 Moto2 FP1
13:10-13:50 Moto3 FP2
14:05-14:50 MotoGP FP2
15:05-15:50 Moto2 FP2

Samstag, 12. Juli
9:00-9:40 Moto3 FP3
9:55-10:40 MotoGP FP3
10:55-11:40 Moto2 FP3
12:35-13:15 Moto3 Qualifying
13:30-14:00 MotoGP FP4
14:10-14:25 MotoGP Qualifying 1
14:35-14:50 MotoGP Qualifying 2
15:05-15:50 Moto2 Qualifying

Sonntag, 13. Juli
8:40-9:00 Moto3 Warm-up
9:10-9:30 Moto2 Warm-up
9:40-10:00 MotoGP Warm-up
11:00 Moto3 Rennen
12:20 Moto2 Rennen
14:00 MotoGP Rennen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 20.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 20.01., 09:00, Eurosport 2
    Rallye: Rallye Dakar
  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 20.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
7DE