Colin Edwards: Ersetzt ihn De Angelis ab Brünn?

Von Sharleena Wirsing
Es ist kein Geheimnis, dass Colin Edwards 2014 nicht mit der Forward-Yamaha zurechtkommt. Er wird Ende der Saison zurücktreten. Alex De Angelis könnte ihn zuvor bei einigen Rennen ersetzen.

Colin Edwards sammelte 2014 in neun Rennen lediglich acht WM-Punkte und liegt nur auf Rang 18 des Gesamtklassements. Zum Vergleich: Teamkollege Aleix Espargaró belegt mit 77 Zählern Platz 6. Edwards kann sich mit der Forward-Yamaha nicht anfreunden und wird am Ende des Jahres seine Karriere beenden. Der 40-jährige Texaner scheut die Weiterentwicklung des Forward-Chassis im nächsten Jahr, wenn keine Rahmen von Yamaha mehr zur Verfügung gestellt werden.

Teamchef Giovanni Cuzari muss nun einen passenden Ersatz finden, nachdem Stefan Bradl voraussichtlich die Stelle von Aleix Espargaró einnehmen wird. Einer der möglichen Kandidaten ist Moto2-Pilot Alex De Angelis, der bereits 2008 und 2009 in der MotoGP-Klasse antrat.
Er könnte Edwards ab Brünn mehrmals ersetzen. Der Amerikaner bestätigte nämlich gegenüber GPone: «Ich werde sicher in Indy, Silverstone, Misano und Valencia fahren. Es ist kein Geheimnis, dass ich in diesem Jahr nicht mit meiner Yamaha zufrieden bin. Im nächsten Jahr werden sie zudem keine Yamaha-Rahmen mehr bekommen und müssen das eigene Chassis weiterentwickeln.»

De Angelis könnte Edwards also in Brünn, Aragón, Motegi, Phillip Island und Sepang vertreten. In der Moto2-Klasse liegt der 30-Jährige aus dem Team Tasca Racing jedoch nur auf WM-Rang 15. 2013 war De Angelis bereits für Forward in der Moto2-Klasse unterwegs. Auch Superbike-Vizeweltmeister Eugene Laverty wäre eine Option für 2015.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 20.01., 22:15, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 20.01., 22:45, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 20.01., 23:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 20.01., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 21.01., 00:25, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 21.01., 00:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 21.01., 02:00, Arte
    GEO Reportage: Kalifornien
  • Fr.. 21.01., 02:15, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr.. 21.01., 03:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE