Aleix Espargaró (4.): «Will lieber sichergehen»

Von Vanessa Georgoulas
MotoGP

Forward Yamaha-Pilot Aleix Espargaró drehte im Qualifying auf dem Silverstone Circuit die viertschnellste Runde und verriet hinterher, auf welchen Reifen er den zwölften MotoGP-WM-Lauf in Angriff nehmen will.

Aleix Espargaró war nach dem Qualifying zum Grossbritannien-Lauf der MotoGP-WM sichtlich zufrieden. Der 25-Jährige aus Granollers hatte auf seiner Forward-Yamaha die viertschnellste Rundenzeit in den Asphalt des Silverstone Circuit gebrannt.

Hinterher erklärte der ältere der beiden Espargaró-Brüder: «Ich bin wirklich glücklich mit meiner besten Runde. Silverstone ist eine schwierige Strecke und die kalten Temperaturen haben die Suche nach dem richtigen Set-up noch komplizierter gemacht. In den Trainings hatten wir Probleme mit der Front, doch im Qualifying gelang mir dann eine sehr gute Runde, die mir eine Extra-Portion Zuversicht für das Rennen gegeben hat. Wir sind dem Podest sehr nahe. Die Reifenwahl ist hier sehr wichtig, und ich denke, ich werde mit den weichen Reifen ausrücken, auch wenn ich normalerweise die härtere Mischung bevorzuge. Es ist kalt und ich will auf der sicheren Seite sein.»

MotoGP-Aufsteiger Alex de Angelis wurde von einem technischen Problem gequält und kam deshalb nicht richtig auf Touren. Am Ende musste sich der 30-Jährige aus Rimini mit Platz 17 begnügen. Hinterher erklärte er: «Im Qualifying hielt mich ein technisches Problem davon ab, richtig Druck zu machen. Natürlich ist das schade, aber ich bin froh, dass ich trotz dieser Sorgen und auf der harten Reifenmischung eine gute Rundenzeit hinbekommen habe. Wir haben uns zwischen den Sessions stetig verbessern können und ich freue mich schon aufs Rennen.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 01.06., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 01.06., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 01.06., 19:05, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 01.06., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Österreich-Schweden in Gelsenkirchen" vom 29.11.1973
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Mo. 01.06., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 01.06., 21:00, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
» zum TV-Programm