Wayne Gardner: «Lorenzo ist stärker als Rossi»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP

Wayne Gardner ist einer der legendären 500-ccm-Stars. Wie beurteilt er den teaminternen Kampf zwischen Jorge Lorenzo und Valentino Rossi? SPEEDWEEK.com hakte nach.

2015 wird nicht nur der Kampf um die MotoGP-Krone für Spannung sorgen, auch das Duell der Yamaha-Werkspiloten Jorge Lorenzo und Valentino Rossi bietet Zündstoff.

Im Gegensatz zu ihrem ersten Aufeinandertreffen als Teamkollegen gehen Lorenzo und Rossi seit 2013 fair und gesittet miteinander um. Wird dies auch noch der Fall sein, wenn sie beide Chancen auf den Titel wittern?

1987 eroberte Wayne Gardner gegen Randy Mamola und Eddie Lawson den Titel in der 500-ccm-Klasse auf einer Rothmans-Honda. 1986 und 1988 wurde er hinter Eddie Lawson Vizeweltmeister.

Der Australier weiß, was in der Königsklasse den Unterschied bei Sieg oder Niederlage macht. «Ich kenne Jorge gut. Wenn alles stimmt, ist er extrem, wirklich extrem schnell. Ich denke, dass er stärker ist als Vale», stellt er fest.

Aber: «Wenn jedoch nicht alles perfekt ist, kommt Lorenzo schneller aus dem Gleichgewicht. Vale kann das besser ausgleichen. Er kann um manche Dinge herumarbeiten, deshalb war er 2014 stärker.»

Im Kampf gegen Marc Márquez wird vor allem die Konkurrenzfähigkeit der Yamaha ausschlaggebend sein, weiß Gardner. «Es wird essenziell sein, dass die Maschine stark ist. Sie ist der Schlüssel zum Erfolg für die Yamaha-Jungs»

Er warnt jedoch vor der Übermacht Hondas. «Doch ich kenne Honda gut, denn ich trat selbst für sie an. Sie haben immer etwas in der Hinterhand: mehr Power, bessere Beschleunigung oder irgendetwas in dieser Art. Wenn man das bedenkt, wird es hart, Márquez zu schlagen. Ich hoffe auf einen guten Kampf um die Krone.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
161