Frank Perris stirbt im Alter von 83 Jahren

Von Frank Aday
MotoGP
Frank Perris starb am Dienstag mit 83 Jahren

Frank Perris starb am Dienstag mit 83 Jahren

Der dreifache GP-Sieger und 125-ccm-Vizeweltmeister von 1965 Frank Perris verstarb am Dienstag, dem 17. März 2015, im Alter von 83 Jahren.

1961 trat Frank Perris beim Grand Prix in Hockenheim erstmals in der 500-ccm-Klasse an und feierte in dieser Saison drei Podestplätze. Ein Jahr zuvor hatte er sein WM-Debüt in der 350-ccm-Klasse auf Norton gefeiert. Seinen ersten Sieg fuhr er 1963 in der 125-ccm-Klasse auf Suzuki beim Grand Prix von Japan ein.

1965 siegte Perris zum letzten Mal. Der Kanadier triumphierte zweimal in der 125-ccm-Klasse und stand bei den insgesamt acht Rennen achtmal auf dem Podest. Mit dem Vizeweltmeistertitel erzielte er seinen größten Erfolg.

Am Dienstag, dem 17. März 2015, um 14 Uhr verstarb der 1931 in Toronto geborene Perris im Alter von 83 Jahren. Wie seine Tochter Tara mitteilte, stand Perris Tod am Ende einer langen Krankheitsgeschichte.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 26.05., 18:40, Motorvision TV
Bike World
Di. 26.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 26.05., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Di. 26.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Di. 26.05., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 26.05., 21:00, MDR
Die B 96 - Legendäre Fernstraße
Di. 26.05., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm