Katar-GP: Zukunft ist über 2016 hinaus gesichert

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Start zum Katar-GP 2015: Es wird auch nach 2016 auf dem Losail Circuit gefahren

Start zum Katar-GP 2015: Es wird auch nach 2016 auf dem Losail Circuit gefahren

Mit dem Grand Prix 2016 läuft der Deal zwischen dem QMMF und der Dorna zur Austragung des Katar-GP aus. Aber die Vertragsverlängerung ist nur Formsache.

Zum neunten Mal hat der MotoGP-Saisonauftakt auf dem Losail International Circuit in Katar stattgefunden, zum zwölften Mal insgesamt wurden dort seit 2004 WM-Punkte vergeben.

Und dazu findet in Katar auch noch das Superbike-WM-Finale statt.

Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta bezeichnet deshalb Katar als massgeblichen Schauplatz für den Motorradrennsport.

Die Dorna hat die Superbikes 2014 nach Katar zurückgebracht, erstmals seit 2009, denn die Superbikes und die MotoGP-Klasse sind inzwischen bei Dorna-Eigentümer Bridgespoint unter einem Dach, seit diese Investfirma auch Infront Sports übernommen und Ex-SBK-Promoter Flammini ausgebootet hat.

«Wir sind extrem happy, die Saison traditionsgemäss in Katar beginnen zu können», sagt Ezpeleta. «Das Rennen in Doha ist vom Kalender nicht mehr wegzudenken. Die Begeisterung der QMMF (Qatar Motor and Motorcycle Federation) für den Motorradsport ist unglaublich. Als wir 2004 zum ersten Mal hierher kamen, wusste kaum jemand etwas über dieses Land.»

Nasser Khalifa al-Attiyah, QMMF-Präsident und FIM-Vizepräsident, ist die treibende Kraft hinter den Motorrad-WM-Rennen in der Wüste. «Wir erhalten von der Dorna riesige Unterstützung», sagt der Scheich. «Mit der Commercial Bank of Qatar und BMW-Importeur Alfardan Automobiles haben wir zwei Sponsoren, die von Anfang an dabei sind. Die MotoGP wird immer populärer. Sie rückt der Formel 1 vom weltweiten Interesse her immer näher.»

Der aktuelle MotoGP-Vertrag zwischen der Dorna und QMMF erstreckt sich bis zur Saison 2016. Aber al-Attiyah und Ezpeleta versichern, dass die Vertragsverlängerung nur eine Formsache sei. «Wir führen bereits Gespräche für die Jahre nach 2016», erklärte Ezpeleta. «Alle Beteiligten sind sich einig, dass die Zusammenarbeit weitergeführt werden soll. Der Grand Prix wird noch viele weitere Jahre in Katar stattfinden.»

«Wir sind starke Partner. Und daran soll sich nichts ändern», bestätigte Khalifa al-Attiyah. «Wir werden den Vertrag sicher verlängern. Wir sind stolz, die MotoGP in Doha beherbergen zu können.»

Wird es weitere MotoGP-Rennen im Mittleren Osten geben?

Ezpeleta: «Katar ist unsere wichtigste Destination in diesem Gebiet. Wenn uns andere Promoter im Mittleren Osten kontaktieren, werden wir die Partner von QMMF kontaktieren und gemeinsam überlegen, auf welche Weise wir die Motorradkultur in dieser Gegend am besten konsolidieren können.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 10.05., 21:50, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Mo.. 10.05., 22:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Spanien 2021: Die Analyse, Highlights aus Barcelona
  • Mo.. 10.05., 22:35, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 10.05., 22:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 10.05., 23:30, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 11.05., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2010 Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di.. 11.05., 00:20, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 11.05., 01:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 11.05., 01:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Di.. 11.05., 02:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Spanien 2021: Die Analyse, Highlights aus Barcelona
» zum TV-Programm
3DE