Maverick Viñales: Doppelbelastung für den Rookie

Von Sharleena Wirsing
MotoGP

Rookie Maverick Viñales muss an seinem MotoGP-Fahrstil arbeiten und gleichzeitig die GSX-RR entwickeln. In Barcelona erhalten die Suzuki-Piloten neue Teile, die den Motor verbessern sollen.

Maverick Viñales glänzte in Mugello mit Platz 7, was sein bisher bestes Ergebnis in der MotoGP-Klasse markierte. Nun folgt für ihn und seinen Suzuki-Teamkollegen Aleix Espargaró der Heim-GP in Barcelona.

Als Rookie zeigte Viñales bereits starke Leistungen mit der GSX-RR. «Natürlich waren das schöne Ergebnisse. Wir hatten in der ersten Saisonhälfte mit einem oder zwei Punkten pro Rennen gerechnet, aber jetzt sind die Resultate viel besser. Normalerweise bewegen wir uns jetzt in den Top-10. Natürlich arbeiten wir weiter. Rennen für Rennen komme ich der Spitze etwas näher.»

Für den Barcelona-GP erhalten sie neue Teile aus Japan. Darunter befinden sich Verbesserungen für den noch zu schwachen Motor. «Der Start war für Suzuki und mich natürlich nicht einfach. Ich muss meinen Job machen und gleichzeitig wollen wir die Maschine entwickeln. Das ist schwer. Man muss an zwei Sachen zur selben Zeit arbeiten. Doch wir kommen näher. Wir wollen noch mehr pushen.»

Ist der Aufstieg in die MotoGP-Klasse schwieriger als gedacht? «Ich habe es mir nicht so schwer vorgestellt. Doch man fährt hier gegen die besten Fahrer der Welt. Wir arbeiten daran, ihnen näher zu kommen.»

In Barcelona stand Viñales in den letzten vier Jahren auf dem Podest. 2012 gewann er das Moto3-Rennen in Katalonien. «In diesem Rennen wird es schwierig, diese Erfolgsserie aufrechtzuerhalten», weiß Viñales. «Doch wir pushen und arbeiten hart.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.07., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 09.07., 11:45, ORF Sport+
Formel 3
Do. 09.07., 12:15, ORF Sport+
Formel 2
Do. 09.07., 13:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Do. 09.07., 13:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Do. 09.07., 13:55, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.07., 14:00, Hamburg 1
car port
Do. 09.07., 14:00, ORF Sport+
LIVE Motorsport Formel 1 - Pressekonferenz Grand Prix von Österreich aus Spielberg
Do. 09.07., 15:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Do. 09.07., 15:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
» zum TV-Programm