Sachsenring, Q2: Marc Márquez mit Rekord auf Pole!

Von Ivo Schützbach
Weltmeister Marc Márquez fährt auf dem Sachsenring überragend

Weltmeister Marc Márquez fährt auf dem Sachsenring überragend

Marc Márquez (Repsol Honda) sicherte sich im MotoGP-Qualifying auf dem Sachsenring seine 26. Pole-Position. WM-Leader Valentino Rossi geht von Startplatz 6 ins Rennen.

Nach Bestzeiten in allen vier freien Trainings dominierte Weltmeister Marc Márquez auch im Qualifying auf dem Sachsenring. Der 22-jährige Spanier fuhr 0,292 sec schneller als Dani Pedrosa und verbesserte seinen eigenen Rekord aus dem Vorjahr um beeindruckende 0,601 sec.

Die erste Bestzeit setzte der Spanier in seinem ersten Outing mit 1:20,838 min, beim letzten Rausfahren setzte der Weltmeister noch eins drauf: 1:20,336 min!

«Ich fühle mich wohl auf dem Bike, habe einen guten Rhythmus, ich muss aber immer ans Limit gehen», unterstrich Márquez. «Pedrosa und Rossi werden im Rennen stark sein, auch Lorenzo.»

Die Honda-Übermacht untermauert Teamkollege Dani Pedrosa auf Rang 2, knapp 3/10 sec zurück. Ebenfalls in der ersten Startreihe: Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha).

«Die Pace ist hoch, ich hoffe aber auf ein gutes Rennen», bemerkte Pedrosa. «Mit der Abstimmung der Federelemente bin ich noch nicht zufrieden, auch die Reifenwahl ist entscheidend. Momentan ist der Rhythmus von Márquez etwas besser als meiner.»

Aus der zweiten Reihe gehen am Sonntag die Ducati-Piloten Andrea Iannone und Yonny Hernandez sowie WM-Leader Valentino Rossi ins Rennen.

Aus der dritten Reihe kommen Suzuki-Werksfahrer Aleix Espargaró, dessen Bruder Pol und Bradley Smith. Der Engländer hatte acht Minuten vor Schluss einen üblen Highsider, er blieb aber auf seiner Yamaha M1 sitzen.

Enttäuschend verlief das Qualifying für Cal Crutchlow (Platz 10) und Andrea Dovizioso (Platz 11).

Aus dem ersten Qualifying eroberten Yonny Hernandez (Octo Pramac Ducati) und Maverick Vinales (Suzuki Ecstar) die letzten beiden Plätze für Qualifying 2.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 27.09., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 27.09., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 27.09., 06:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:27, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:36, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:45, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:58, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 07:04, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7AT