Aragón: Lorenzo siegt – 3. Rossi – Márquez stürzt

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Jorge Lorenzo

Jorge Lorenzo

Beim 14. MotoGP-WM-Lauf in diesem Jahr gelang Jorge Lorenzo (Yamaha) der sechste Sieg. Er liegt in der WM nur noch 14 Punkte hinter Rossi.

Sonne, wolkenloser Himmel – Aragonien zeigte sich beim Start zum MotoGP-Rennen wieder von seiner besten Seite.
Jorge Lorenzo stürmte vom zweiten Startplatz an die Spitze vor Iannone und Márquez.

1. Runde: Lorenzo liegt schon 0,564 sec vor Márquez und 1,234 sec vor Iannone. 4. Pedrosa vor Rossi, Pol und Aleix Espargaró. 9. Smith vor Crutchlow und Petrucci. – ferner: 13. Bradl. 19. Bautista.

2. Runde: Márquez stürzt. Es ist der fünfte Rennsturz in diesem Jahr bei 14 Rennen. Lorenzo jetzt schon 1,741 sec vor Iannone. Rossi liegt 2,1 sec hinter dem Yamaha-Teamkollegen. 12. Bradl vor Redding, Hayden, Laverty, Bautista, Vinales und Miller.

3. Runde: Lorenzo jetzt unfassbare 2,327 sec vor Pedrosa. 3. Iannone. 4. Rossi. 5. Pol vor Aleix Espargaró. 8. Smith vor Crutchlow und Petrucci. 11. Hernandez. Redding hat Bradl überholt und ist 12. Bautista an 15. Stelle hinter Hayden.

5. Runde: Lorenzo schon 2,963 sec vor Pedrosa und 3 sec vor Rossi. 4. Iannone vor Dovizioso. De Angelis gestürzt.

6. Runde: Rossi setzt Pedrosa unter Druck. Bradl weiter an 13. Stelle, er liegt 1,5 sec vor Bautista, er an 16. Position fährt, dazwischen halten sich Hayden und Laverty auf den Open-Honda.

8. Runde: Lorenzo 2,547 sec vor Pedrosa und 2,657 sec vor Rossi. 4. Iannone vor Dovizioso. 13. Bradl. 15. Bautista. Der Spanier fährt 0,3 sec langsamer als sein deutscher Aprilia-Teamkollege.

10. Runde: Petrucci stürzt an neunter Stelle. 1. Lorenzo (2,8 sec vor Pedrosa und Rpssi. 4. Iannone. Dovizioso 6,1 sec dahinter. 6. Smith. 7. Aleix Espargaró. 8. Crutchlow. 9. Pol Espargaró. 10. Hernandez. 11. Redding. 12. Bradl. 13. Laverty. 14. Bautista. 15. Vinales. 16. Hayden.
Bradl liegt 0,482 sec vor Laverty.

13. Runde: Lorenzo 3,374 sec vor Pedrosa und 3,435 sec vor Rossi. Cal Crutchlow schiebt sich nach einem Fahrfehler von Smith vorbei auf Platz 7. 12. Bradl, er hält sich nur noch 0,174 sec vor Suzuki-Werkspilot Vinales. 15. Bautista.

14. Runde: 13. Bautista. 14. Bradl.

15. Runde: Lorenzo führt 3,2 sec vor Pedrosa und Rossi. 4. Iannone vor Dovizioso. 6. Aleix Espargaró. 7. Crutchlow. 8. Smith. 9. Pol Espargaró. 10. Hernandez. 11. Redding. 12. Vinales. 13. Bautista. 14. Bradl. 15. Laverty.

17. Runde: Lorenzo hält den Vorsprung konstant bei 3,491 sec. 2. Pedrosa vor Rossi. Dovizioso (5.) schon 1,32 sec hinter Iannone.

18. Rossi nimmt sich Pedrosa zur Brust, aber der erste Angriff scheitert.

19. Runde. Rossi nur noch 0,048 sec hinter Pedrosa. 4. Iannone. 5. Dovizioso. 14. Bradl. Laverty noch 0,303 sec hinter dem Aprilia-Fahrer.

20. Runde: Lorenzo hat Pedrosa um 3,495 sec distanziert,. Rossi 0,050 sec dahinter. 4. Iannone vor Dovizioso, Aleix Espargaró und Crutchlow. 8. Smith vor Pol Espargaró und Hernandez. 11. Redding vor Vinales und Bautista. Bradl auf Platz 17 zurückgefallen.

22. Runde: Pedrosa wehrt sich heftig gegen Rossi, er liegt jetzt 0,066 sec vor dem WM-Leader.

23. Runde: Rossi schiesst auf Platz 2. Aber Pedrosa kontert erbarmungslos. Rossi schlägt zurück, aber es reicht nur für Platz 3. Lorenzo siegt vor Pedrosa und Rossi. 4. Iannone. 5. Dovizioso. 6. Aleix Espargaró. 7. Crutchlow, 8. Smith. 9. Pol Espargaró. 10. Hernandez. 13. Bautista. 18. Bradl.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 30.05., 18:20, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 30.05., 18:30, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship LIVE
Sa. 30.05., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 30.05., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 30.05., 18:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Sa. 30.05., 19:15, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 30.05., 19:15, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Sa. 30.05., 19:45, Sport1
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm