Offiziell: Karel Abraham fährt 2016 Superbike mit BMW

Von Kay Hettich
MotoGP

Für regelmässige Besucher von SPEEDWEEK.com ist es keine Überraschung: Karel Abraham ist nach Nicky Hayden der zweite MotoGP-Pilot, der 2016 in die Superbike-WM abwandert. Er wird für Milwaukee BMW antreten.

Shaun Muir ist ein Mann mit Prinzipien. Als Teambesitzer von Milwaukee Yamaha gewann er 2015 mit Josh Brookes die Britische Superbike Meisterschaft und wollte gemeinsam mit dem japanischen Werk in die Superbike-WM aufsteigen – doch das Crescent Team erhielt den Vorzug, Milwaukee einen Korb.

Den Superbike-WM-Aufstieg zieht Muir dennoch durch – mit BMW!

Milwaukee BMW vertraut (weiterhin) auf Josh Brookes und verstärkt sich mit MotoGP-Pilot Karel Abraham. Der Tscheche fuhr in seiner GP-Karriere, die 2005 in der 125-ccm-Klasse begann, nur einen Sieg ein: 2010 im Moto2-Rennen von Valencia. Zuvor hatte er in Japan seinen ersten Podestplatz gesichert. 2011 stieg Abraham in die MotoGP-Klasse auf, wo er im Team seines Vaters die WM-Ränge 14, 14, 24 und 17 erreichte. 2015 blieb Abraham auf der Open-Honda des Teams AB Motoracing punktelos.

«Es ist mehr als spannend mit einem Team wie Milwaukee BMW in die Superbike-WM zu wechseln», kommentierte der Tscheche Abraham. «Es wird eine große Herausforderung, da ich noch kein Superbike gefahren bin und viele Strecken neu sein werden, aber ich bin mir sicher, dass wir schon sehr schnell auf Speed kommen werden.»

Brookes fuhr zwischen 2004 und 2008 in der Supersport-WM (zwei Rennsiege), zwischen 2006 und 2012 fuhr der Australier auch insgesamt 35 Rennen in der Superbike-WM.

«Ich freue mich in der Superbike-WM zurück zu sein und dass ich dort mit dem gleichen Team fahren kann, mit dem ich den BSB-Titel gewonnen habe, ist einfach perfekt», freute sich Brookes. «Ich bin noch nie mit einer BMW gefahren, aber das Motorrad und das Werk haben sich bewährt und ich bin mir sicher, dass wir konkurrenzfähig sein werden. Wir werden Anfang Januar testen, bevor wir nach Phillip Island aufbrechen und ich freue mich jetzt schon darauf, vor meinen Heim-Fans zu fahren.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 29.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 29.10., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 21:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 29.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 29.10., 22:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 22:55, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 29.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 00:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr. 30.10., 00:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE