Wilco Zeelenberg: «Jorge mit jedem Set-up schnell»

Von Frank Aday
MotoGP
2016 kommen große Veränderungen auf die MotoGP-Piloten zu. Jorge Lorenzos Yamaha-Teammanager Wilco Zeelenberg ist überzeugt, dass die Probleme mit Michelin bald behoben sein werden.

Zeelenberg ist überzeugt, dass die MotoGP-Piloten zu ungeduldig an die Herausforderung der neuen Reifen herangehen. «Eine Schwierigkeit ist, dass auch Jorge während der Saison jedes Mal auf dem Boden landete, wenn er auf Michelin-Reifen fuhr. Doch das war immer direkt nachdem sie auf den Bridgestone-Reifen unterwegs waren.»

Kann sich Jorge schnell an neue Bedingungen wie die Reifen und die Einheitselektronik anpassen? «Tatsächlich ist er darin ziemlich gut, weil er mit fast jedem Set-up sehr schnell ist. Auch wenn seine Bikes komplett unterschiedlich abgestimmt sind, hat er mit beiden eine sehr gute Pace.»

«Doch auf der anderen Seite fühlte er bei Bridgestone das Limit der Reifen sehr gut. Aber mit den Michelin-Reifen muss er noch lernen, wo ihr Limit ist, denn das Problem ist, dass sie kaum Warnzeichen geben. Im Moment ist das für alle Fahrer gleich. Deshalb haben wir auch diese Stürze gesehen. Sie sind nicht geduldig genug», erklärte Zeelenberg gegenüber den Kollegen von «crash.net».

Während Honda, Ducati, Suzuki und Aprilia alle private Testfahrten Ende November mit ihren Stammfahrern absolvierten, um die Einheitselektronik und die Michelin-Reifen weiter zu testen, hob sich Yamaha alle privaten Testtage für 2016 auf. Rossi und Lorenzo gehen 2016 erstmals bei den offiziellen IRTA-Testfahrten von 1. bis 3. Februar in Sepang auf die Strecke. Nach Angaben von «crash.net» wird Yamaha bereits am 13. und 14. Januar in Sepang mit dem Testteam unterwegs sein.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 21.01., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 21.01., 22:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 21.01., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7AT