MotoGP: Valentino Rossi beherrscht soziale Netzwerke

Von Sharleena Wirsing
Das richtige Image und dessen Pflege sind auch in der MotoGP-WM Schlüsselfaktoren für die Beliebtheit bei Fans und Sponsoren. Die sozialen Netzwerke sind dafür der ideale Ort.

Social Media haben die Kommunikation im Internet grundlegend verändert, sie sind heute nicht mehr wegzudenken – auch nicht aus der MotoGP-WM. Die Fahrer nutzen Plattformen wie Facebook, Twitter und Instagram, um ihre Fans zu informieren, Bilder zu teilen und mit ihnen zu kommunizieren, ohne den Menschenmassen im Paddock und bei Promotion-Events ausgesetzt zu sein.

Es ist keine Überraschung, dass Valentino Rossi auch in der virtuellen Welt ein Fan-Magnet ist. Mit über zwölf Millionen Fans bei Facebook und 4,1 Millionen Followern bei Twitter ist der Italiener der unangefochtene Spitzenreiter unter den MotoGP-Stars. Er teilt auf seinem offiziellen Profil mit Vorliebe Fotos und Videos von den Trainingseinheiten und Rennen auf seiner Ranch in Tavullia und seinen Erlebnissen während der Rennwochenenden. Private Aufnahmen sind selten.

Auf Platz 2 hinter Rossi folgt Weltmeister Jorge Lorenzo, der 4,1 Millionen Fans bei Facebook und 1,3 Millionen Follower bei Twitter hat. Der Mallorquiner gewährt seinen Fans zuweilen kleine Einblicke in sein Privatleben wie Poolbilder aus dem Liebesurlaub mit seiner Freundin, Fotos seines Dackelwelpen oder ein Bild mit seiner Schwester, der er zufällig am Flughafen begegnete.

Hinter den Yamaha-Piloten liegt Marc Márquez, der MotoGP-Weltmeister von 2013 und 2014, mit 3,5 Millionen Facebook-Fans und 1,7 Millionen Followern auf Twitter. Auf Platz 4 folgt Márquez’ Repsol-Honda-Teamkollege Dani Pedrosa mit einer Million Facebook-Fans und 645.000 Twitter-Followern.

Nur die Top-4 der MotoGP-WM brachten es auf mehr als eine Million Fans bei Facebook. Hinter Rossi, Lorenzo, Márquez und Pedrosa folgt der aufstrebende Ducati-Pilot Andrea Iannone, dem 631.706 Fans ein «gefällt mir» bei Facebook schenkten. Ex-Weltmeister Nicky Hayden hat 600.457 Fans auf Facebook, bei Cal Crutchlow sind es 530.713, Aleix Espargaró folgt mit 494.081 vor Ducati-Pilot Andrea Dovizioso mit 458.409. Der deutsche MotoGP-Pilot Stefan Bradl hat 115.067 Fans auf Facebook.

Übrigens: Die offizielle Facebook-Seite der MotoGP-WM hat derzeit 10.146.399 Fans, bei Twitter sind es 1,6 Millionen Follower und auf Instagram sind es 2,2 Millionen Abonnenten. In diesem Jahr sorgte vor allem der Sepang-Clash von Valentino Rossi und Marc Márquez für Trubel in den sozialen Netzwerken.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 18.04., 00:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen Bol d'Or
  • Do.. 18.04., 00:15, Motorvision TV
    Rally
  • Do.. 18.04., 01:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 18.04., 01:40, SPORT1+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 18.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 18.04., 03:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Do.. 18.04., 03:05, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad-Magazin
  • Do.. 18.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 18.04., 03:55, SPORT1+
    NASCAR Cup Series
  • Do.. 18.04., 04:20, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
4