Maverick Viñales (3.) glaubt: «Nicht aggressiv genug»

Von Antonio Gonzalez
Suzuki-Werksfahrer Maverick Vinales

Suzuki-Werksfahrer Maverick Vinales

Immer öfter ist Suzuki in der Spitzengruppe zu sehen. Nach den ersten beiden Trainings der MotoGP-Klasse in Austin/Texas liegt Werksfahrer Maverick Viñales auf dem dritten Rang.

«Wir haben einen großartigen Job erledigt», meinte Maverick Viñales zu seinem dritten Platz nach den ersten beiden Trainings. «Ich bin glücklich, vom Ersten sind wir aber zu weit entfernt.»

Auf WM-Leader Marc Márquez (Repsol Honda) büßte Viñales 0,861 sec ein, auf den Zweitplatzierten Andrea Iannone (Ducati) fehlen dem 21-Jährigen 0,155 sec.

«Wir haben während der Sessions viele Verbesserungen erzielt», so Viñales. «Noch wichtiger ist aber, dass ich meine schnellste Zeit mit gebrauchten Reifen fuhr – unsere Pace passt. Im ersten und zweiten Sektor, die beide technisch und schnell sind, kann meine GSX-RR ihre Stärken voll ausspielen. Ich verliere die ganze Zeit im dritten und vierten Sektor, dort fehlt es mir an Bremsstabilität.»

Beim letzten Rennen in Argentinien kämpfte Viñales bis zu seinem Sturz um einen Podestplatz, auch in Texas ist die Suzuki konkurrenzfähig: «Wir sind jetzt konstant in der Spitze dabei. Dass ich nicht näher am Ersten dran bin liegt nur daran, dass ich den neuen Reifen nicht richtig nutzen konnte. Ich vermute, das liegt an meinem Fahrstil. Ich fahre sehr weich und kann deshalb das Potenzial des Reifens nicht nützen – ich muss aggressiver sein.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 03.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 03.10., 16:45, Motorvision TV
    Australian Offroad Championship 2022
  • Mo.. 03.10., 17:40, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2022
  • Mo.. 03.10., 18:05, Motorvision TV
    Tour European Rally 2022
  • Mo.. 03.10., 18:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 03.10., 19:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 03.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 03.10., 19:30, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 03.10., 20:00, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 03.10., 20:00, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
» zum TV-Programm
4AT