Andrea Dovizioso: Probleme, Sturz, nur dritte Reihe

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Andrea Dovizioso stürzte am Samstag

Andrea Dovizioso stürzte am Samstag

Über eine Sekunde Rückstand auf Polesetter Marc Márquez (Repsol Honda), nur Startplatz 7: Ducati-Werksfahrer Andrea Dovizioso ist nach dem MotoGP-Qualifying in Austin/Texas trotzdem zuversichtlich.

«Das ganze Wochenende ist bislang seltsam, wir konnten kein Training komplett durchziehen», meinte Andrea Dovizioso. «Ich fuhr drei Runden, vier Runden, wir hatten Probleme mit dem Motorrad, Samstagmorgen bin ich beim zweiten Mal rausfahren gestürzt. Mir fehlt es an Runden, daraus erklärt sich auch der Rückstand zur Spitze. Ich fuhr nur halb so viel wie die anderen. Für diese Rennstrecke die richtige Balance zu finden, ist schwierig. Mein Set-up im Qualifying war nicht das beste, mir mangelt es vor allem an Gefühl für den Vorderreifen.»

Der Ducati-Werksfahrer büßte als Siebter 1,151 sec auf die Bestzeit von Honda-Star Marc Márquez ein. Auf Teamkollege Andrea Iannone fehlen ihm 4/10 sec. «Im Warm-up haben wir noch Luft nach oben», ist Dovi überzeugt. «Mit dem harten Hinterreifen ist unsere Rennpace ordentlich. Márquez ist weit voraus, ihn zu schlagen wird sehr schwierig. Auch die beiden Yamaha. Alle anderen sind schnell, aber in Reichweite. Sobald mein Gefühl fürs Vorderrad ein bisschen besser wird, kann ich mit ihnen kämpfen. Das Limit für die Front ist hier sehr kritisch. Bei meinem Sturz fuhr ich zwei Grad mehr Schräglage, wir reden aber nicht von maximaler Schräglage, und schon rutschte das Vorderrad weg.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
126