Loris Baz: «Lorenzo kann mit Ducati sofort siegen»

Von Frank Aday
MotoGP
Für die Saison 2016 wechselte Loris Baz von einer Open-Yamaha auf die Ducati GP14.2 des Avintia-Teams. Nun erklärte er, warum Lorenzos Wechsel zu den Roten von Erfolg geprägt sein wird.

Seine gesamte bisherige MotoGP-Karriere verbrachte Jorge Lorenzo im Yamaha-Werksteam. Nach neun Jahren und bisher drei Titeln auf der Yamaha M1 wagt Lorenzo den Markenwechsel. 2017 werden ihn seine Fans in roter Montur im Ducati-Werksteam sehen.

Unklar ist noch, ob Lorenzo an der Seite von Andrea Dovizioso oder Andrea Iannone antreten wird. Fest steht, dass der Mallorquiner mit seinem alten Bekannten Gigi Dall’Igna wiedervereint wird. Der Italiener hatte mit Lorenzo als Aprilia-Renndirektor eng zusammengearbeitet, als Lorenzo 2006 und 2007 die 250-ccm-WM dominierte.

Ducati-Neuling Loris Baz ist davon überzeugt, dass Lorenzos Wechsel zu den Roten viele Vorteile mit sich bringt. «Jorges Wechsel zu Ducati ist eine großartige Neuigkeit, denn das bedeutet, dass jeder der drei wichtigsten Hersteller nun einen MotoGP-Weltmeister in seinem Team haben wird», erklärte der Franzose gegenüber «motogp.com». Valentino Rossi ist bei Yamaha bereits für 2017 fix, Marc Márquez wird seinen Vertrag mit Honda wohl verlängern und Ducati trumpft mit Lorenzo auf.

«Ich bin mir sicher, dass Jorge sofort Rennen gewinnen kann und um den Titel kämpfen wird. Bei beiden Andreas können wir sehen, dass das Bike sehr stark ist. Ich denke nicht, dass er beim Umstieg auf dieses Bike Probleme haben wird. Sicher muss er sich anpassen und kleinere Dinge wie die Elektronik so einstellen, wie er sie mag, aber Ducati weiß, was sie tun müssen. Jorge wird sehr schnell sein», ist Baz überzeugt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 13:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 24.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
7DE