Spielberg 12h: Bestzeit für Iannone – 4. Lorenzo

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Andrea Iannone: In den Bremszonen manchmal auf Abwegen

Andrea Iannone: In den Bremszonen manchmal auf Abwegen

Am zweiten Tag beim MotoGP-Test in Spielberg/Österreich setzte sich Andrea Iannone an die Spitze. Jorge Lorenzo verbesserte sich deutlich: Der Yamaha-Star rückte auf Platz 4 vor.

Am zweiten Tag des MotoGP-Tests auf dem Red Bull Ring in Spielberg/Steiermark dominierte am Vormittag der italienische Ducati-Werksfahrer Andrea Iannone, der ein neues Chassis fährt – wie auch Dovizioso.

Testfahrer Casey Stoner hingegen fährt mit dem bisherigen Standard-Chassis.

KTM schlägt sich weiterhin beachtlich: Testfahrer Mika Kallio liegt mit 1,9 sec Rückstand auf Iannone an 15. Stelle.

Weltmeister Jorge Lorenzo macht am zweiten Tag in Österreich deutliche Fortschritte: Er fuhr am Dienstag 1:25,1 min und war damit nur Zwölfter. Jetzt hat er 1:24,4 min vorgelegt, damit rückte er auf Platz 4 in der Tageswertung nach vorne. Valentino Rossi liegt weiter nur an neunter Stelle, fuhr aber auch schon 0,5 sec schneller als am Dienstag.

Von 12 bis 13 Uhr herrscht Mittagspause, die Motoren sind verstummt. Die meisten Fahrer schwingen sich aber erst nach 14 Uhr wieder in den Sattel, dann wird bis 18 Uhr getestet.

Nur Cal Crutchlows LCR-Honda-Crew packt schon um 15.30 Uhr zusammen. Denn Cal fliegt um 18.30 Uhr von Graz heim auf die Insel Man, seine Frau Lucy ist hochschwanger, das Baby kann jeden Tag auf die Welt kommen.

RED BULL Ring-Test, 20. Juli, 12 Uhr

1. Andrea Iannone, Ducati, 1:23,719
2. Andrea Dovizioso, Ducati, 1:23,798
3. Yonny Hernandez, Ducati, 1:23,396
4. Jorge Lorenzo, Yamaha, 1:24,418
5. Maverick Viñales, Suzuki, 1:24,441
6. Aleix Espargaró, Suzuki, 1:24,485
7. Eugene Laverty, Ducati, 1:24,500
8. Cal Crutchlow, Honda, 1:24,528
9. Valentino Rossi, Yamaha, 1:24,543
10. Scott Redding, Ducati, 1:24,560
11. Danilo Petrucci, Ducati, 1:24,602
12. Héctor Barberá, Ducati, 1:24,652
13. Casey Stoner, Ducati, 1:24,728
14. Jack Miller, Honda, 1:24,913
15. Mika Kallio, KTM, 1:25,643
16. Tito Rabat, Honda 1:25,846
17. Tom Lüthi, KTM, 1:25,902
18. Michele Pirro, Ducati, 1:26,143
19. Loris Baz, Ducati, 1:26,143

RED BULL RING-TEST – 19. Juli, 18 Uhr

1. Andrea DOVIZIOSO, Ducati, 1’23.764
2. Andrea IANNONE, Ducati, 1’24.347
3. Scott REDDING, Ducati, 1’24.461
4. Casey STONER, Ducati , 1’24.502
5. Maverick VIÑALES, Suzuki, 1’24.595
6. Hector BARBERA, Ducati, 1’24.649
7. Eugene LAVERTY, Ducati, 1’24.751
8. Danilo PETRUCCI, Ducati, 1’24.992
9. Valentino ROSSI, Yamaha, 1’25.054
10. Aleix ESPARGARÓ, Suzuki , 1’25.099
11. Yonni HERNANDEZ, Ducati, 1’25.171
12. Jorge LORENZO, Yamaha, 1’25.175
13. Jack MILLER, Honda, 1’25.345
14. Cal CRUTCHLOW, Honda, 1’25.438
15. Loris BAZ, Ducati, 1’25.994
16. Mika KALLIO, KTM, 1’26.056
17. Tito RABAT, Honda, 1’26.195
18. Tom LÜTHI, KTM, 1’26.405.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 21:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 24.11., 21:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 24.11., 22:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 24.11., 22:35, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 23:05, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 23:15, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 25.11., 02:00, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 25.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 25.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
7DE