Spielberg 15h: Cal Crutchlow auf Platz 1 – Rossi 3.

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Cal Crutchlow auf der LCR-Honda in Spielberg

Cal Crutchlow auf der LCR-Honda in Spielberg

Momentan sind bei 29 Grad Aussentemperatur in Spielberg keine Topzeiten möglich. In der Nachmittag-Sitzung liegt Cal Crutchlow auf Platz 1.

Einige Fahrer dehnten die Mittagspause am zweiten Tag des MotoGP-Tests auf dem Red Bull Ring in Spielberg/Steiermark von 12 bis 15 Uhr aus. «Die Asphalttemperatur liegt bei 57,5 Grad», stellte Assen-Sieger Jack Miller aus dem Marc VDS-Honda-Team fest. «Deshalb warten wir lieber bis 15 Uhr, dann haben wir immer noch drei Stunden zum Testen.»

Cal Crutchlow auf der LCR-Honda lag um 15 Uhr in der Nachmittag-Session (sie wird getrennt gewertet) mit 1:24,950 min auf Platz 1 vor Pirro, der auf 1:25,139 min kam. Doch die Zeiten liegen alle über den Bestzeiten vom Vormittag, als Iannone 1:23,719 min vorgelegt hatte.

Platz 4 am Nachmittag um 15 Uhr hatte Lorenzo (1:25,500). Iannone vor Aleix Espargaró, Petrucci, und Tom Lüthi, der sich mit der KTM 1:25,949 min vorlegte. – ferner: 8. Kallio, 1:25,988. 9. Laverty, 1:26,952. 11. Rabat, 1:28,932. Die restlichen Fahrer sind noch nicht wieder unterwegs.

RED BULL Ring-Test, 20. Juli, 12 Uhr

1. Iannone, Ducati, 1:23,719
2. Dovizioso, Ducati, 1:23,798
3. Hernandez, Ducati, 1:23,396
4. Lorenzo, Yamaha, 1:24,418
5. Viñales, Suzuki, 1:24,441
6. Aleix Espargaró, Suzuki, 1:24,485
7. Laverty, Ducati, 1:24,500
8. Crutchlow, Honda, 1:24,528
9. Rossi, Yamaha, 1:24,543
10. Redding, Ducati, 1:24,560
11. Petrucci, Ducati, 1:24,602
12. Barberá, Ducati, 1:24,652
13. Stoner, Ducati, 1:24,728
14. Miller, Honda, 1:24,913
15. Kallio, KTM, 1:25,643
16. Rabat, Honda 1:25,846
17. Lüthi, KTM, 1:25,902
18. Pirro, Ducati, 1:26,143
19. Baz, Ducati, 1:26,143

RED BULL RING-TEST – 19. Juli, 18 Uhr

1. Andrea DOVIZIOSO, Ducati, 1’23.764
2. Andrea IANNONE, Ducati, 1’24.347
3. Scott REDDING, Ducati, 1’24.461
4. Casey STONER, Ducati , 1’24.502
5. Maverick VIÑALES, Suzuki, 1’24.595
6. Hector BARBERA, Ducati, 1’24.649
7. Eugene LAVERTY, Ducati, 1’24.751
8. Danilo PETRUCCI, Ducati, 1’24.992
9. Valentino ROSSI, Yamaha, 1’25.054
10. Aleix ESPARGARÓ, Suzuki , 1’25.099
11. Yonni HERNANDEZ, Ducati, 1’25.171
12. Jorge LORENZO, Yamaha, 1’25.175
13. Jack MILLER, Honda, 1’25.345
14. Cal CRUTCHLOW, Honda, 1’25.438
15. Loris BAZ, Ducati, 1’25.994
16. Mika KALLIO, KTM, 1’26.056
17. Tito RABAT, Honda, 1’26.195
18. Tom LÜTHI, KTM, 1’26.405

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 02:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 03:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
» zum TV-Programm
6DE