WM 125 ccm: Neues Team für Marcel Schrötter

Von Günther Wiesinger
MotoGP 125 ccm
Marcel Schrötter

Marcel Schrötter

Der 17-jährige Bayer Marcel Schrötter wechselt von Interwetten-Honda zum neuen Mahindra-125-Rennstall.

Weil Hauptsponsor Interwetten nicht weitermachte und eine weitere Saison mit einer Honda RS 125 R wenig Sinn ergab, musste sich der deutsche 125-ccm-GP-Pilot [*Person 92 Marcel Schrötter*] für 2011 ein neues Team suchen.

Bei welchem Team auch immer der Oberbayer anklopfte, es wurde eine Mitgift von 250.000 Euro aufwärts gefordert. Ein Betrag, den der seit drei Jahren von Toni Mang, Adi Stadler und Sepp Schlögl geförderte Nachwuchsfahrer nicht auftreiben kann. Deshalb wurde sogar eine Rückkehr in die IDM ins Auge gefasst, es gab Angebote aus der Supersportklasse.

Marcel Schrötter (17), deutscher 125-ccm-Meister 2008 und 2009, dazu Europameister 2009, profitierte dann von der Absage seines Kumpels [*Person Jonas Folger*] beim italienischen Lambretta-125-Team, das nächstes Jahr den Namen des indischen Konzerns Mahindra tragen wird.

Teammanager Nicola Casadei suchte einen zweiten Fahrer neben [*Person Danny Webb*], und da der indische Kraftfahrzeugkonzern Mahindra einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschrieben hat, muss der WM-Achtzehnte Schrötter kein eigenes Sponsorgeld mitbringen.

Das bisherige Lambretta-Team fährt mit Motoren der Bologneser Firma «Engines Engineering», der routinierte Techniker Giancarlo Cecchini ist für die Renneinsätze verantwortlich. Das Team ist in den letzten acht Jahren zuerst für Malaguti, dann 2008 und 2009 für Loncin und 2010 unter der Bewerbung Lambretta an den Start gegangen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 10:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 19.01., 11:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 19.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 15:00, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 15:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
7DE