Estoril-Test, Montag: Bradl verliert 1,7 sec

Von Oliver Feldtweg
Stefan Bradl in Estoril

Stefan Bradl in Estoril

Beim Estoril-Test präsentierte sich Sandro Cortese auch am Montag in bestechender Form. Stefan Bradl ist noch unzufrieden.

Der deutsche Derbi-125-Werkspilot Sandro Cortese bestätigte am Montagvormittag beim grossen 125- und 250-ccm-Test in Estoril/Portugal seine glänzende Form, die er schon am Sonntag mit Platz 2 unter Beweis gestellt hatte. Vor der Mittagspause (14 bis 15 Uhr MEZ) schaffte der Berkheimer fast genau jene Zeit, die er schon am Sonntag vorgelegt hatte.

«Ich mache mir keinen Druck, alles geht locker», freute sich der Schwabe aus dem Interwetten-Derbi-Team des Finnen Aki Ajo.

Stefan Bradl hielt den Rückstand wie am Tag zuvor bei rund 1,7 Sekunden und meinte, er brauche noch einige Runden, um den Winterrost endgültig abzustreifen. «Ausserdem haben wir viele neue Teile zu testen», erzählte der Viessmann-Kiefer-Aprilia-Werkspilot.

In der 250-ccm-Klasse dominierte weiter Weltmeister Marco Simoncelli, der allerdings von den drei Spaniern Bautista, Debon und Barbera heftig bedrängt wird.

Die Estoril-Testzeiten vom Montag, 16. März, 13 Uhr

125 ccm

1. Julian Simon (E), Aprilia, 1:45,925
2. Sandro Cortese (D), Derbi, 1:46,357
3. Bradley Smith (GB), Aprilia, 1:46,559
4. Sergio Gadea (E), Aprilia), 1:46,913
5. Pol Espargaro (E), Derbi, 1:46,925
6. Joan Olivé (E), Derbi, 1:47,360
Ferner:
9. Stefan Bradl (D), Aprilia, 1:47,690
14. Dominique Aegerter (CH), Derbi, 1:48,383
15. Randy Krummenacher (CH), Aprilia, 1:48,532
17. Jonas Folger (D), Aprilia, 1:49,293

250 ccm

1. Marco Simoncelli (I), Gilera, 1:41,544
2. Alvaro Bautista (E), Aprilia, 1:41,570
3. Alex Debon (E), Aprilia, 1:41,851
4. Héctor Barbera (E), Aprilia, 1:41,67
5. Karel Abraham (CZ), Aprilia, 1:42,362
6. Roberto Locatelli (I), Gilera, 1:42,551
7. Mike di Meglio (F), Aprilia, 1:42,667
8. Gabor Talmacsi (H), Aprilia, 1:42,750
Ferner:
9. Thomas Lüthi (CH), Aprilia, 1:42,854

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3