125 ccm: Endgültige Teilnehmerliste steht

Von Jörg Reichert
MotoGP 125 ccm
Heisser Bradl im coolen Hockenheim

Heisser Bradl im coolen Hockenheim

Mit 31 Teilnehmern präsentiert sich das Startfeld der 125-ccm-Klasse prall gefüllt. Sechs deutschsprachige Piloten sind mit von der Partie. Honda nur noch schmuckes Beiwerk.

Zu der Mitte Dezember veröffentlichten vorläufigen Startliste gibt es nur wenige Veränderungen. Das italienische Team CBC Corse schickt anstelle von Stefano Bianco und Marco Ravaioli nun Luca Vitali und Luca Marconi in die 16 Saisonrennen. Matteoni-Racing meldet nun statt Pere Tutusaus (E) den Tschechen Lukas Sembera (Aprilia). Neu hingekommen sind die beiden Spanier Joan Olive und Efren Vazquez (beide Derbi) sowie Johann Zarco (F/Aprilia).

Unverändert die Liste der deutschsprachigen Teilnehmer. Mit Titelambitionen gehen für Deutschland Stefan Bradl und Sandro Cortese an den Start, während Jonas Folger seine erste komplette GP-Saison in Angriff nimmt. Die Schweiz ist mit Dominique Aegerter (Derbi) und Randy Krummenacher (Aprilia) vertreten. Als einzige Teilnehmer aus Österreich sitzt Michael Ranseder auf einer Haojue (vorher Maxtra).

Seitens der Hersteller ist die Piaggio-Gruppe mit Aprilia und Derbi erwartungsgemäss am stärksten vertreten (24 Motorräder). Mit nur einer Maschine ist der japanische Motorrad Gigant Honda in diesem Jahr nur noch schmuckes Beiwerk.
 
Start-
Nr.

Name (Nation), Motorrad

Team
5 Alexis Masbou (F), Loncin Loncin Racing
6 Joan Olive (E), Derbi Derbi Racing Team
7 Efren Vazquez (E), Derbi Derbi Racing Team
8 Lorenzo Zanetti (I), Aprilia Ongetta Team I.S.P.A.
10 Luca Vitali (I), Aprilia CBC Corse
11 Sandro Cortese (D), Derbi Ajo Interwetten
12 Esteve Rabat (E), Aprilia Blusens Aprilia
14 Johann Zarco (F), Aprilia WTR San Marino Team
16 Cameron Beaubier (USA), KTM Red Bull KTM
17 Stefan Bradl (D), Aprilia Viessmann Kiefer Racing
18 Nicolas Terol (E), Aprilia Jack & Jones Team
24 Simone Corsi (I), Aprilia Jack & Jones Team
29 Andrea Iannone (I), Aprilia Ongetta Team I.S.P.A.
32 Lorenzo Savadori (I), Aprilia Fontana Racing
33 Sergio Gadea (E), Aprilia Bancaja Aspar Team
35 Randy Krummenacher (CH), Aprilia DeGraaf Grand Prix
38 Bradley Smith (GB), Aprilia Bancaja Aspar Team
44 Pol Espargaro (E), Derbi Derbi Racing Team
45 Scott Redding (GB), Aprilia Blusens Aprilia
53 Jasper Iwema (NL), Honda Racing Team Germany
60 Julian Simon (E), Aprilia Bancaja Aspar Team
66 Matthew Hoyle (GB), Haojue Haojue Team
69 Lukas Sembera (CZ), Aprilia Matteoni Racing
71 Tomoyoshi Koyama (J), Loncin Loncin Racing
73 Takaaki Nakagami (J), Aprilia Ongetta Team I.S.P.A.
77 Dominique Aegerter (CH), Derbi Ajo Interwetten
87 Luca Marconi (I), Aprilia CBC Corse
88 Michael Ranseder (A), Haojue Haojue Team
93 Marc Marquez (E), KTM Red Bull KTM
94 Jonas Folger (D), Aprilia Ongetta Team I.S.P.A.
99 Danny Webb (GB), Aprilia DeGraaf Grand Prix

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 16.06., 11:55, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 16.06., 12:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Baku 2021: Die Analyse, Highlights aus Aserbaidschan
  • Mi.. 16.06., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2006: Großer Preis von San Marino
  • Mi.. 16.06., 12:45, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2009 Australien
  • Mi.. 16.06., 13:55, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von der Türkei 2021: Die Analyse, Highlights aus Istanbul
  • Mi.. 16.06., 14:00, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 16.06., 14:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 16.06., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 16.06., 14:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 16.06., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
2DE