Folger: In der WM auf Rang 5!

Von Jörg Reichert
MotoGP 125 ccm
Jonas Folger, Julian Simon und Sergio Gadea

Jonas Folger, Julian Simon und Sergio Gadea

Durch die 20 Punkte für seinen zweiten Platz beim Grossen Preis von Frankreich machte Jonas Folger in der Gesamtwertung viel Boden gut. Als bester Deutscher belegt der 15-Jährige den fünften Rang.

Das Talent aus Schwindegg in Bayern wurde in der MotoGP-Acedemy von Alberto Puig für die Weltmeisterschaft fit gemacht. Mit zarten 14 Jahren wollte der erfahrene Spanier Jonas bereits in die WM schicken, doch es blieb bei zwei Einsätzen als Ersatz von Randy Krummenacher sowie einigen Teilnahmen als Gaststarter. In Misano liess er aber bereits mit dem 15. Platz aufhorchen. Bereits nach seinem erst vierten Renneinsatz als Stammfahrer hat der Aprilia-Pilot den Durchbruch geschafft und auch die letzten Skeptiker verstummen lassen.

In Katar stürmte er auf Platz 6, den Japan-GP in Motegi beendete er als Achter. Rennstrecken, die er nie zuvor gesehen hat! Ausgerechnet in Jerez bei seinem spektakulärsten Auftritt, blieb Folger aber ohne Punkte: Von Startplatz 35 pflügte er durchs Feld und liess auch gestandene GP-Fahrer wie blutige Anfänger aussehen. Beim Angriff auf den zweiten Platz kam er jedoch zu Fall. In Le Mans hat dafür alles gepasst. Als Zweiter stieg der Deutsche erstmals in seiner jungen Karriere aufs Podest.

Die Glanztaten des 15-Jährigen machen sich auch in einer entsprechenden WM-Platzierung bemerkbar. Mit 33 Punkten belegt er bereits den fünften Rang und ist damit bester deutschsprachiger Pilot. Rechnet man aus Spass jene 20 verlorenen Punkte aus Jerez hinzu, wäre er sogar WM-Zweiter! Man darf nicht davon ausgehen, dass Folger nun bei jedem Rennen auf das Podium steigen wird. Aber eines steht fest, dieser Bursche ist immer für eine Überraschung gut und wird uns noch viel Freude bereiten.

Mehr über...

Weiterlesen

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 18:00, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mo. 26.10., 18:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 26.10., 18:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 26.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 26.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 26.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
6DE