Le Mans: Lüthi in der ersten Reihe!

Von Jörg Reichert
Lüthi: «Von Beginn an vorne dabei».

Lüthi: «Von Beginn an vorne dabei».

Während Alvaro Bautista in Le Mans souverän die Pole-Position einheimste, sicherte sich Tom Lüthi erstmals in diesem Jahr einen Platz in der ersten Reihe.

Alvaro Bautista preschte in Le Mans souverän auf die Pole-Position. Der Aspar-Pilot, der in keinem Training nie schlechter als Dritter war, distanzierte bereits den Zweitplatzierten Marco Simoncelli um fast 0,4 Sekunden! «Meine Bremsen funktionieren hier sehr gut, aber ich hatte etwas Probleme mit den harten Reifen, weshalb ich die weicheren verwenden musste», .erklärte der sympathische Spanier. «Im Rennen will ich in jedem Fall um den Sieg kämpfen.»

Gilera-Pilot Marco Simoncelli sicherte sich mit dem zweiten Startplatz eine gute Ausgangsposition für das morgige Rennen. «Ein Platz in der ersten Reihe war sehr wichtig. Ich hatte ein paar Probleme mit der Front, aber das haben wir in den Griff bekommen. Ich hoffe auf ein gutes Rennen und will einige Punkte in der Weltmeisterschaft gutmachen», hat sich der 250er-Weltmeister nach den zwei Nullern in Katar und Japaner vorgenommen.

Als Dritter reihte sich Scot-Honda Hiroshi Aoyama in die Startaufstellung ein. Der Japaner bestätigte damit seine Ambitionen auf ein weiteres Top-Ergebnis. «Keiner weiß wie das Wetter morgen wird. Mal war es trocken, dann hat es wieder geregnet. Aber egal wie das Wetter wird, ich will vorne dabei sein.»

Le Mans ist ein gutes Pflaster für Tom Lüthi. Im Freien Training am Vormittag stellte der Schweizer seine Aprilia auf der ersten Position ab und bestätigte mit Platz 4 im Qualifying seine aufstrebende Formkurve. Es ist übrigens der Lüthis erste Startreihe in diesem Jahr. «Wenn das Rennen trocken ist, werde ich sicher vorne mitfahren können. Mein Renn-Set-up fürs Trockene ist wirklich sehr gut», gab sich Emmi-Caffe-Pilot zufrieden. Mit einer Prognose für ein Regenrennen hielt sich der 22-Jährige aber zurück.

Wegen teaminterner Umstimmigkeiten verzichtete Gabor Talmacsi auf einen Rennstart in Le Mans. Der von Teamchef Jorge Martinez kurzerhand auf das Motorrad gesetzte Angel Rodriguez erreichte immerhin die 16. Position.

Ein enttäuschendes Qualifying fuhr Lokalmatador Jules Cluzel, der noch beim Saisonauftakt in Katar überraschend auf Platz 2 brauste. Sein Heimrennen in Le Mans wird der Matteoni-Pilot nur von Platz 18 in Angriff nehmen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 29.11., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 29.11., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 29.11., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 29.11., 22:15, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 29.11., 22:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 29.11., 23:00, ORF Sport+
    FIA WEC 2021 - 6 Stunden, Highlights von Bahrain
  • Mo.. 29.11., 23:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Di.. 30.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 30.11., 02:20, Sky Magazin
    FARID - Magic Unplugged: Sports Edition
  • Di.. 30.11., 02:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3DE