Gewinnt Bautista in Assen erneut?

Von Markus Lehner
MotoGP 250 ccm
Bautista: Saisonsieg Nummer 3 in Assen?

Bautista: Saisonsieg Nummer 3 in Assen?

Der Spanier Alvaro Bautista reist als WM-Leader der 250er-Klasse an den Grand Prix von Assen und will seinen Vorsprung weiter ausbauen.

Der Grand Prix von Holland findet seit 1949 auf der legendären und mehrmals umgebauten Strecke von Assen statt. Es ist das letzte Rennen der beiden kleinen Klassen für drei Wochen, denn in Laguna Seca in Kalifornien wird nur die MotoGP-Klasse am Start stehen.

Mapfre-Aprilia-Pilot Alvaro Bautista reist als WM-Leader nach Assen. Er ist der einzige 250er-Pilot, der diese Saison bereits zwei Grands Prix für sich entscheiden konnte (Motegi, Barcelona).

Der Vorsprung von Bautista auf seinen Verfolger Hiroshi Aoyama (Scot Honda) beträgt zwölf Punkte. Auf der schnellen Strecke von Assen will er seine Führung weiter ausbauen. 2008 holte er sich die Pole-Position und gewann das Rennen im Regen. Der Spanier hofft, dass ihn seine Erfahrung und seine Erfolge auf dieser Strecke auch 2009 auf die oberste Stufe des Podest bringen werden.

Bautista kennt seine momentane Stärke: «Ja, wir sind zur Zeit sehr schlagkräftig. Mein Vertrauen in das Material und in mich selbst sind da, der Sieg in Barcelona motiviert mich zusätzlich. Zudem liebe ich Assen mit den schnellen und flüssigen Passagen. Normalerweise gibt es sehr schöne und spannende Rennen auf dieser Strecke. Ich hoffe, dass dieses Wochenende auch das Wetter mitspielen wird und wir wie in Barcelona unseren hohen Level halten können. Wir werden von Beginn an hart arbeiten, um am Samstag erneut um den Sieg mitkämpfen zu können. Natürlich ist es motivierend, als WM-Leader am Start zu stehen. Aber man darf nie vergessen, dass die Saison noch lange dauert. Konsistenz ist der Schlüssel zum Erfolg. Wenn ich im Rennen eine Chance auf den Sieg erkenne, werde ich alles tun, um zu gewinnen. Wenn das nicht der Fall sein sollte, werde ich versuchen, so viele Punkte wie möglich mitzunehmen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 03.12., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 22:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do. 03.12., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 22:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 03.12., 23:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE