Estoril, 250, 2.Training: Barbera zum Zweiten

Von Esther Babel
Barbera mit bester Laune

Barbera mit bester Laune

Hector Barbera sichert sich vier Minuten vor Trainingsende erneut die Bestzeit. Tom Lüthi muss sich mit Platz 14 begnügen.

Wie schon beim ersten Training am Freitag sorgten [*Person Hector Barbera*] (Pepe World Team), [*Person Mike di Meglio*] (Mapfre Aspar Team), Alvaro Bautista (Mapfre Apsar Team) und Alex Debon (Aeropuerto Castello Blusens) auch beim freien Training am Samstag für die Show auf der Strecke. Nach zwanzig Trainingsminuten hatten sich noch Ratthapark Wilairot (Thai Honda PTT SAG), Raffaele de Rosa (Scot Honda) und Hector Faubel (Honda SAG) zu den schnellen Kollegen im Kampf um die Top Fünf hinzugesellt.

Bis zur Halbzeit gab es auf der Piste herzlich wenig zu sehen. Der eine oder andere Pilot konnte zwar seine persönliche Rundenzeit verbessern, an der Spitze passierte erst einmal nichts. Barbera hatte es sich auf Platz 1 gemütlich gemacht. Lediglich WM-Leader Hiroshi Aoyama zeigte sich fleissig und liess sich erstmals an diesem Wochenende unter den Spitzenpiloten blicken. Tom Lüthi (Emmi Caffe Latte) rangelte mit Karel Abraham (Cardion AB Motorracing) um Rang 10.

Nachdem sich Bautista an die Spitze gesetzt hatte, genehmigten sich die 250er-Top-Ten-Piloten geschlossen einen Boxenstopp, um sich für die letzten Runden zu rüsten. So wirklich spannend wurde auch die Schlussphase des zweiten freien Trainings nicht. Nach Bautista erschien wieder Barbera auf Rang 1.

Mike di Meglio rüttelte Fans und Fahrer mit der Bestzeit und 1:41,098 wieder wach.

Hector Barbera war der Pilot, der vier Minuten vor der schwarz-weiss-karierten Flagge ein Gegenmittel gegen den schnellen Franzosen fand. Alle weiteren Versuche, sich an Barbera vorbei zu drängeln, scheiterten. Damit ging auch Training Nummer 2 zu Gunsten des Spaniers aus.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 06.07., 16:55, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • Mi.. 06.07., 19:00, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Mi.. 06.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 06.07., 20:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Mi.. 06.07., 21:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 22:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 22:35, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.07., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
» zum TV-Programm
7AT