Meilensteine der 250er-WM

Von Markus Lehner
Letzte Champions: Ayoama (2009), Simoncelli (2008)

Letzte Champions: Ayoama (2009), Simoncelli (2008)

Der Valencia-GP 2009 war das letzte Rennen der Zweitakt-250er. Zwischen dem ersten WM-Titel von Bruno Ruffo und dem letzten von Hiroshi Aoyama liegen 61 Jahre.

Der erste 250er-Grand Prix fand am 17. Juni 1949 bei der TT auf der Isle of Man statt (Sieger Manliff Barrington/IRL, Moto Guzzi), der letzte am 8. November 2009 in Spanien in Valencia (Sieger Héctor Barbera, Aprilia). 140 Fahrer konnten während der 61 Jahre der Existenz der 250er-Klasse einen Grand Prix gewinnen, 37 verschiedene Piloten holten sich mindestens einen WM-Titel.

Wussten Sie, dass der Deutsche Toni Mang am meisten Siege (33) und Podestplätze (60) in der 250er-Geschichte eingefahren hat? Dass der Spanier Dani Pedrosa der jüngste 250er-Weltmeister aller Zeiten bleiben wird? Dass nicht Aprilia, sondern Honda und Yamaha am meisten Siege in der 250er-WM erzielt haben? Dass der Italiener Max Biaggi von 1994 bis 1994 vier Mal hintereinander 250er-Weltmeister wurde?

Wer die meisten Starts in der 250er-WM gesammelt hat, wer am meisten Punkte pro Saison erzielt hat, warum die sechszylindrige Honda RC 166 unter Mike Hailwood und Jim Redman zu einem der legendärsten Motorräder aller Zeiten geworden ist, und warum die 250er-Klasse 2010 durch die Moto2-Viertakter mit 600ccm ersetzt wird, lesen Sie in einem fünfseitigen, detaillierten Bericht in Ausgabe 2 der neuen Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit 5. Januar am Kiosk erhältlich!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 24.09., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:25, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:36, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:40, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Fr.. 24.09., 07:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 10:20, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2021
» zum TV-Programm
3DE