Tech3-Team auf Geldsuche

Von Günther Wiesinger
MotoGP 800 ccm
Toseland: Wie lange noch mit Red Bull?

Toseland: Wie lange noch mit Red Bull?

Tech3-Yamaha-Teambesitzer Hervé Poncharal sucht Geldgeber für 2009. Die rosigen Zeiten sind längst vorbei. «2009 wird ein hartes Jahr», ist sich Poncharal bewusst.

Zwei Jahre lang hatte Hervé Poncharal sein Tech3-Yamaha-Team zu einem überwiegenden Teil von Dunlop finanzieren lassen. Doch 2008 kehrte er mit den Piloten Colin Edwards (Superbike-Weltmeister auf Honda 2000 und 2002) und James Toseland (Superbike-Weltmeister 2004 auf Ducati und 2007 auf Honda) zu Michelin zurück.

Nach der Einführung der Bridgestone-Einheitsreifen rollen die Tech3-Yamaha im dritten Jahr hintereinander auf einer unterschiedlichen Reifenmarke.

Trotzdem glänzte «Texas Tornado» Colin Edwards bei den Sepang-Tests vor einer Woche mit der viertbesten Zeit.

Und trotz der prominenten Fahrerpaarung plagen Teambesitzer Hervé Poncharal Sorgen. Seit sein Yamaha-Team nicht mehr von Zigarettenfirmen wie Chesterfield, Fortuna oder Gauloises unterstützt wird, findet sich kein zahlungskräftiger Hauptsponsor mehr.

«Natürlich sind alle MotoGP-Kundenteams stark von der Wirtschaftskrise betroffen», erklärte Poncharal gegenüber www.speedweekmagazin.com. «Aber wir werden diese Saison mit zwei Piloten fahren. Das garantiere ich.»

So wie Ducati bei Onde 2000 und Pramac dürfte auch Yamaha die Leasingraten für die Kundenmaschinen senken, um Poncharal bei der Reduktion des Rennbudgets zu helfen. Ausserdem ist Yamaha immer wieder bei der Suche von Geldgebern behilflich.
 
Auch der US-Energy-Drink-Hersteller Monster verhandelt mit Tech3-Yamaha. «Aber wir haben bisher keine Einigung erzielt», sagt Poncharal. «2009 wird finanziell ein schlimmes Jahr. Und keiner weiss, wie lange die Krise dauern wird.»

Der Deal mit Monster hätte auch eine Auswirkung bei Toselands persönlichen Sponsoren: Red Bull müsste als Helmsponsor zurücktreten. Toseland-Manager Roger Burnett hat deswegen bereits in Österreich angeklopft.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 25.07., 04:20, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • So.. 25.07., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 25.07., 06:30, Super RTL
    Rev & Roll
  • So.. 25.07., 06:50, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • So.. 25.07., 08:35, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • So.. 25.07., 09:25, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • So.. 25.07., 10:10, Motorvision TV
    Neuheiten auf dem Goodwood Festival of Speed
  • So.. 25.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 25.07., 11:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2021
  • So.. 25.07., 11:50, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
2DE