Toni Elias: Fit für Katar

Von Markus Lehner
MotoGP 800 ccm
Toni Elias: Auch in Katar schnellster Honda-Pilot?

Toni Elias: Auch in Katar schnellster Honda-Pilot?

Der Spanier Toni Elias hat sich noch nie so hart vorbereitet wie für seine 5. MotoGP-Saison. In Katar will der Pilot des Gresini Honda an seine starke Leistung von Sepang anschliessen.

Nach einem entäuschenden Zwischenjahr bei Pramac, dem Satelliten-Team von Ducati, kehrt Toni Elias für die Saison 2009 zu Gresini Honda zurück. Der 12. WM-Endrang 2008 entsprach bei weitem nicht den Vorstellungen von Elias.

Für Gresini fuhr der Spanier bereits 2006 (9. Rang) und 2007 (12. Platz). Mit der Werks-RC 212 V war er bei den MotoGP-Tests in Sepang/Malaysia als Fünfter schnellster Honda-Pilot, noch vor den beiden offziellen Piloten Dani Pedrosa und Andrea Dovizioso.

Elias hat diesen Winter der körperlichen Vorbereitung mehr Wert zugemessen als je zuvor: «Ich habe sehr viele verschiedene Dinge gemacht, Motocross, Laufen, Velofahren, Fitnessstudio – das volle Programm eben.»

«Die WM wird dieses Jahr sehr hart werden. Viel Zeit, um zu Hause zu sein und zu trainieren, werden wir nicht haben», sagt der Katalane. «Das wichtigste Training werden die Rennen selber sein. Zwischen den einzelnen GP reicht die Zeit nur, um das Fitness-Level zu halten. Der Formaufbau muss vor dem Saisonstart abgeschlossen sein. Ich bin noch nicht zu 100 Prozent dort an gelangt, wo ich sein will, aber bis zum Saisonstart am 12. April in Katar sollte die Zeit reichen.»

Wie andere Fahrer hat Toni Elias die Winterpause genutzt, um sich Metall von einer früheren Verletzung aus dem Körper zu holen. «Viele Fahrer brauchen die rennfreie Periode im Winter für kleinere Operationen oder der Pflege alter Verletzungen», sagt Elias. «Diesen Winter galt das für Casey Stoner, Dani Pedrosa und mich. Es braucht harte Arbeit, um rechtzeitig wieder 100 Prozent fit zu sein. Aber ich glaube, dass ich das hin kriege.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 25.07., 04:20, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • So.. 25.07., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 25.07., 06:30, Super RTL
    Rev & Roll
  • So.. 25.07., 06:50, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • So.. 25.07., 08:35, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • So.. 25.07., 09:25, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • So.. 25.07., 10:10, Motorvision TV
    Neuheiten auf dem Goodwood Festival of Speed
  • So.. 25.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 25.07., 11:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2021
  • So.. 25.07., 11:50, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
3DE