MotoGP Motegi, Qualifying: Dovizioso auf Pole!

Von Andreas Gemeinhardt
Die erste MotoGP-Pole-Position für Andrea Dovizioso

Die erste MotoGP-Pole-Position für Andrea Dovizioso

Andrea Dovizioso startet am Sonntag beim Grand Prix in Motegi von der Pole-Position. Valentino Rossi qualifizierte sich als Zweiter vor Casey Stoner und Jorge Lorenzo.

Im Qualifying der MotoGP in Motegi setzten sich zunächst die Rizla-Suzuki-Piloten Loris Capirossi und Alvaro Bautista in Szene. Als Capirossi nach 10 Minuten stürzte, gelang Casey Stoner (Ducati) die bis dato schnellste Runde, wurde aber wenig später von Jorge Lorenzo (Fiat Yamaha Team), Valentino Rossi (Fiat Yamaha Team) und Randy de Puinet (LCR Honda) von der Spitze der Zeitentabelle verdrängt.

Nach einer halben Stunde vergrösserte Jorge Lorenzo seinen Vorsprung, während Capirossi das Qualifying wieder aufnehmen konnte. Hinter dem WM-Führenden platzierten sich Rossi, Andrea Dovizioso (Repsol Honda), Stoner, Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3), Capirossi und de Puinet. Danach forcierte Dovizioso das Tempo und holte sich die Führung vor Lorenzo, Edwards, Rossi, und Stoner zurück.

Nach 40 Minuten übernahm Lorenzo wieder das Zepter, doch Doviziosos Konter lies nicht lange auf sich warten. Als noch zehn Minuten auf dem Zeitenmonitor angezeigt wurden, ging der Italiener erneut an die Spitze. Auch als sich Stoner wenig später auf die erste Position nach vorne schob, legte Dovizioso mit 1:47,001 noch einmal nach und startet am Sonntag von der Pole-Position.

Rossi verbesserte sich in der letzten Minute noch auf den zweiten Startplatz vor Stoner, Lorenzo, Edwards, Spies und de Puinet. Der im ersten freien Training schwer gestürzte Daniel Pedrosa (Repsol Honda) befand sich bereits auf der Heimreise nach Spanien, um seinen dreifachen Schlüsselbeinbruch operieren zu lassen.
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

2024: (Un)realistische Prognosen

Werner Jessner
Bevor es am Wochenende erstmals ernst wird, wagen wir zwei Blicke auf die Saison 2024 in der Formel 1 und MotoGP: Einen realistischen, einen optimistischen. (Zu Jahresende werden wir sehen, wie weit wir daneben lagen.)
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 01.03., 20:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr.. 01.03., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 01.03., 21:25, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr.. 01.03., 21:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Fr.. 01.03., 22:15, Motorvision TV
    US Pro Pulling
  • Fr.. 01.03., 23:10, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
  • Fr.. 01.03., 23:15, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • Fr.. 01.03., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 01.03., 23:55, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa.. 02.03., 00:00, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
5