Casey Stoner will kein WM-Favorit sein

Von Matthew Birt
MotoGP 800 ccm
Casey Stoner hat Siege im Visier

Casey Stoner hat Siege im Visier

Obwohl Casey Stoner als einziger Fahrer neu bei Repsol Honda ist, war er bei den Testfahren der schnellste. Er sieht aber starke Konkurrenz im eigenen Team.

An vier von sechs Tagen fuhr Casey Stoner bei den Testfahrten in Sepang die Bestzeit. Bei den Buchmachern kann man mit einem Tipp auf den australischen Repsol-Honda-Pilot als Weltmeister 2011 kaum mehr mit einer guten Quote rechnen. Doch Stoner sagt: «Ich betrachte mich nicht als Favorit. Ich sehe definitiv mehr Fahrer in diesem Jahr, die zu Siegen fähig sein werden», versuchte der Honda-Neuzugang die Aufmerksamkeit von sich abzulenken.

Nachdem er bei den zweiten offiziellen Tests in Malaysia an allen drei Tagen die schnellste Zeit fuhr, gab Stoner wenigstens zu: «Zu diesem Zeitpunkt der Saison kann ich nicht mehr verlangen. Wenn ich mir die Zeiten genau anschaue und die mit jenen der Gegner vergleiche, dann war ich konstant schneller. Das stärkt natürlich das Selbstvertrauen.»

Die Honda des Jahrgangs 2011 scheint ein Volltreffer zu sein. Doch dieser Umstand bedeutet für Stoner eine neue Situation. Im Gegensatz zu seinen Ducati-Jahren, in denen er stets ein Alleinunterhalter war, muss er nun mit den ebenfalls starken Markenkollegen Dani Pedrosa, Marco Simoncelli und Andrea Dovizioso klarkommen. «Für mich ist das gut, es sind Gegner wie jeder andere. Es könnte eine farbenfrohe Saison geben.»

Was Stoner über seine Honda-Kollegen sagt und in welchem Bereich er sein Motorrad noch verbessern will, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der SPEEDWEEK: Für 2 Euro / 3,50 Franken
im Zeitschriftenhandel!
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 24.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo. 25.01., 00:40, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 02:30, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
6DE