Sachsenring, MotoGP, Rennen: Pedrosa-Triumph

Von Esther Babel
MotoGP 800 ccm
Pedrosa lässt sich von den Fans feiern

Pedrosa lässt sich von den Fans feiern

Dani Pedrosa sichert sich nach einem taktisch klugen Schlussspurt den Sieg. Platz 2 holt sich in der letzten Kurve Lorenzo vor Stoner. Rossi wird Neunter.

Für Jorge Lorenzo begann das Rennen mit einer Schreckminute. Seine Yamaha war ausgegangen und der Spanier musste vor dem Start in die Aufwärmrunde kräftig schieben. Er hetzte dem Feld hinterher und konnte seinen dritten Startplatz rechtzeitig einnehmen.

Den Start gewann Dani Pedrosa vor Lorenzo und Casey Stoner. Nach wenigen Kurven zwängte sich Lorenzo an Pedrosa vorbei und übernahm die Führung. Der vom 16. und damit vorletzten Platz ins Rennen gestartete Valentino Rossi hatte sich nach zwei Runden auf Platz 14. vorgearbeitet.

Während Lorenzo das Feld der MotoGP-Piloten anführte, wurde er vom Honda-Trio Stoner, Pedrosa und Andrea Dovizioso gejagt. Als Fünfter schaute sich Marco Simoncelli das Geschehen aufmerksam an. Mit einer halben Sekunde Rückstand folgte Ben Spies auf Platz 6. In der fünften Runde ging erstmals Stoner in Führung. Wirklich absetzen konnte sich der Australier nicht. Rossi war nach der zehnten Runde als Neunter auf der Strecke unterwegs, nachdem er den US-Amerikaner Colin Edwards ausgebremst hatte.

Nachdem sich Lorenzo die Führungsarbeit von Stoner einige Runden lang genau angeschaut hatte, drängelte er sich in Runde 14 mit einem beherzten Manöver an Stoner vorbei. Doch Stoner und auch Pedrosa hatten den Gedanken an den möglichen Sieg noch nicht aufgegeben. Simoncelli und Dovizioso konnten aus eigener Kraft im Kampf um die Podestplätze nichts tun und folgten den ersten Drei mit einer knappen Sekunde Rückstand.

Heiss her ging es in der zweiten Rennhälfte im Kampf um den 7. Platz. Die Ducati-Teamkollegen Rossi und Nicky Hayden hatten es mit Alvaro Bautista aufgenommen und auch Edwards liess sich nicht abschütteln. An der Spitze war unterdessen Pedrosa auf den ersten Platz nach vorne gefahren. Bei noch fünf zu fahrenden Runden war sein Vorsprung auf Lorenzo und Stoner auf nicht wirklich üppige 0,597 Sekunden angewachsen. Doch der Spanier liess sich den Sieg nicht mehr nehmen. Stoner hatte den zweiten Platz schon vor Augen, musste sich aber in der letzten Kurve noch gegen Lorenzos Angriff geschlagen geben.

Der spannende Kampf um Platz 4 ging in der letzten Ecke zu Gunsten von Dovizioso aus. Ben Spies kam auf den letzten Metern noch an Simoncelli vorbei und wurde Fünfter. Rossi holte Platz 9.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 10.05., 23:30, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 11.05., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2010 Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di.. 11.05., 00:20, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 11.05., 01:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 11.05., 01:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Di.. 11.05., 02:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Spanien 2021: Die Analyse, Highlights aus Barcelona
  • Di.. 11.05., 02:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 11.05., 04:15, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Di.. 11.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 11.05., 05:15, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Spanien 2021
» zum TV-Programm
3DE