Ducati: Zusammenspiel von Gegenwart und Zukunft

Von Sharleena Wirsing
Ducati: Es geht Bergauf!

Ducati: Es geht Bergauf!

Valentino Rossi suchte gemeinsam mit seinem Teamkollegen Nicky Hayden beim Test am Montag in Brünn nach einem Rezept, die Ducati für jetzt und die Zukunft konkurrenzfähig zu machen.

Die Ducati-Stars Nicky Hayden und Valentino Rossi arbeiteten beim Test am Montag nach dem Grand Prix von Brünn, beide mit der 800-cm-Maschine in der GP11.1-Version.

Rekordweltmeister Valentino Rossi widmete seine Testzeit der Zukunft. Der Italiener prüfte verschiedene Set-up-Varianten und Möglichkeiten der Gewichtsverteilung im Hinblick auf die Entwicklung der 1000-ccm-Maschine für die Saison 2012. «Wir haben fast 75 Runde gedreht und haben ständig neue Veränderungen getestet. Wir bekamen einige Updates für die Elektronik, die wir noch weiter perfektionieren müssen, sobald wir auf sie zurückkommen. Zudem dachten wir hauptsächlich an die Zukunft. Wir versuchten verschiedene Geometrien, Gewichtsverteilungen und Einstellungen, die auf den ersten Blick etwas seltsam erscheinen. Das sollte uns mögliche Zweifel nehmen und uns helfen, die GP11.1 noch besser zu verstehen. Es war ein erfolgreicher Testtag. Wir haben auch neue Bridgestone-Reifen probiert, und unser erster Eindruck war gut», berichtet der Ducati-Pilot.

Teamkollege Nicky Hayden arbeitete zunächst mit der GP11, um anschliessend ein Basis-Set-up für die GP11.1 zu finden. «Der Test lief sehr gut. Wir haben zwar keine Rundenrekorde gebrochen, aber glücklicherweise hat uns wenigstens der Regen verschont. Ich habe anfangs einige Runden mit der GP11 gedreht, um eine Basis zu haben und bin daraufhin direkt zur GP11.1-Version übergegangen. Wie schon in Laguna Seca konnte ich sofort die selben Rundenzeiten erreichen und wurde im Laufe des Tages immer schneller und schneller. Das Team arbeitete wieder einmal sehr hart. Ich habe es genossen, das Motorrad zu fahren, und es ist immer schön, Fortschritte zu machen und ein gutes Gefühl für das Bike zu bekommen. Ich denke, ich werde in Indianapolis die GP11.1 verwenden. Meine Schwester wird am kommenden Wochenende heiraten, also werden das zwei sehr besondere Wochen bis zu meinem Heimrennen in Indianapolis», freute sich der Weltmeister von 2006.

«Unser mittelfristiges Ziel ist es, einen Grundstock an Wissen über das Motorrad der Zukunft aufzubauen», fasst der Technische Direktor des Ducati-Teams, Filippo Preziosi, die aktuelle Arbeit seiner Truppe zusammen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 18.05., 20:55, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mi.. 18.05., 21:09, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 18.05., 22:06, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Mi.. 18.05., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 18.05., 23:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 18.05., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mi.. 18.05., 23:03, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 18.05., 23:29, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 19.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 19.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT