Katar-GP: DSF zeigt Warm-up live

Von Günther Wiesinger
MotoGP 800 ccm
Casey Stoner am Sonntag vor dem Start

Casey Stoner am Sonntag vor dem Start

Das DSF hat am Ostermontag rasch reagiert. Das Warm-up wird live gezeigt, vom Rennen gibt es einen live-stream und um 22.30 Uhr eine Aufzeichnung.

Während die Teammanager und ihre Assistenten den Montagvormittag nützten, um Flugumbuchungen für alle Teammitglieder zu erledigen, liefen auch beim Deutschen Sportfernsehen (DSF) am Montag die Drähte heiss.

Gegen Mittag stand fest: Das DSF überträgt heute um 17.30 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ) das Warm-up der MotoGP-Klasse live. Kommentator Eddie Mielke hat wie Moderator Alex Hofmann in letzter Minute seinen Flug verschoben. «Alex und ich kommentieren heute gemeinsam», berichtete Mielke im Gespräch mit SPEEDWEEK. «Wir werden nach dem Warm-Up zu Beginn der Fussballsendung ‹Live Zweite Liga› die ersten vier oder fünf Minuten des Rennens live zeigen und danach um 22.30 Uhr eine Aufzeichnung in voller Länge.»

Mielke, der auch schon für die ARD, den MDR und RTL kommentiert hat, ist von der Flexibilität des DSF begeistert. «Was da an einem Feiertag alles neu organisiert wird, beeindruckt mich. Deshalb habe ich mich sofort zum Dableiben entschlossen. Ich hätte eigentlich am Mittwoch einen anderen Job gehabt, den ich jetzt absagen musste. Aber MotoGP hat für mich absolute Priorität.»

Wer nicht bis 22.30 Uhr warten will, kann auf www.dsf.de das komplette MotoGP-Rennen per live-stream verfolgen.

Übrigens: Wenn sich nach dem Warm-Up herausstellt, dass der Grip wegen des zweistündigen Regens stark gelitten hat und die Reifen deshalb stärker abgenützt werden, könnte sich die Race-Direction bereits vor dem Start zu einer Verkürzung des auf 22 Runden angesetzten Rennens entschliessen.

Natürlich war auch eine Austragung am heutigen Montag bei Tageslicht diskutiert worden. Aber erstens wurde nie bei Tageslicht trainiert, zweitens sind die Temperaturen tagsüber fast 20 Grad höher. «Für diese Verhältnisse hat Bridgestone natürlich keine Reifenmischungen mitgenommen», erklärte Ducati-Projektleiter Livio Suppo.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 21.09., 10:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mo. 21.09., 10:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 21.09., 11:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC TCR Germany
  • Mo. 21.09., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Mo. 21.09., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Mo. 21.09., 13:15, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Mo. 21.09., 14:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 21.09., 15:00, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 21.09., 15:10, Das Erste
    Sturm der Liebe
  • Mo. 21.09., 15:45, SPORT1+
    Motorsport - ADAC TCR Germany
» zum TV-Programm
8DE