Suzuki: Erfolg beim Heimspiel?

Von Markus Lehner
MotoGP 800 ccm
Capirossi/Vermeulen: In Motegi aufs Podest?

Capirossi/Vermeulen: In Motegi aufs Podest?

Die Suzuki-Stars Loris Capirossi und Chris Vermeulen haben beim Japan-GP auf dem Twin-Ring Motegi Podestplätze im Visier.

Angesichts der erfolgreichen Wintertests – [*Person Loris Capirossi*] und [*Person Chris Vermeulen*] waren immer in den Top-6 klassiert – war der Auftakt-GP in Katar vor zehn Tagen für Suzuki eine herbe Enttäuschung. Capirossi stürzte im Kampf um Rang 2 mit Valentino Rossi, Vermeulen kam nicht über den siebten Rang hinaus.

Beim Heim-GP auf dem Twin-Ring Motegi will das Suzuki-Duo besser abschneiden. Capirossi hat auf dieser Strecke schon drei Mal gewonnen, während Vermeulen noch nie besser als auf Rang 11 klassiert war.

Loris Capirossi hat den Sturz in Katar abgehakt: «Daran kann ich nichts mehr ändern. Wir haben in der Zwischenzeit die Daten analysiert und einiges herausgefunden. Motegi gefällt mir sehr gut, ich habe hier einige Erfolge feiern können. Ich hoffe, dass mir das auch dieses Jahr gelingt. Mein Team und Suzuki haben über den Winter enorme Anstrengungen unternommen. Ich hoffe, ich kann sie mit einem Topresultat in Motegi entschädigen. Ich werde alles geben, um sie nicht wieder zu enttäuschen.»

Chris Vermeulen: «Ich kann es kaum erwarten, wieder auf der GSV-R zu sitzen und die Dinge ins rechte Licht zu rücken. In Katar lief das Bike im Training hervorragend, nur am Renntag war alles ein wenig anders. Wir haben die entsprechenden Daten ausgewertet und die Fehler korrigiert. In Motegi werden beim Heimspiel zusätzliche Fachleute aus dem Werk dabei sein, an helfenden Händen wird es uns auf jeden Fall nicht fehlen. Ich werde alles daran, in Motegi mit der Suzuki aufs Podium zu fahren.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 23.09., 19:00, ORF Sport+
    FIA WEC - 24h von Le Mans, Highlights
  • Mi. 23.09., 19:05, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 23.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 23.09., 23:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mi. 23.09., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 00:50, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
7DE