Lorenzo: Wiederholungstäter

Von Jörg Reichert
MotoGP 800 ccm
Lorenzo steht auf der 1

Lorenzo steht auf der 1

Bereits 2008 stand Jorge Lorenzo als MotoGP-Rookie bei seinem Heimrennen in Jerez auf der Pole-Position.

Heute sicherte sich der begabte Mallorquiner, der am Montag 22 Jahre alt wird, bei seinem erst dritten Rennen auf Bridgestone-Reifen erneut den vordersten Startplatz. Übrigens: Valentino Rossi benötigte 2008 sechs Anläufe für seine erste Pole mit den japanischen Pneus (Mugello)!

«Bei seinem Heimrennen erneut auf der Pole zu stehen, ist schon was aufregendes. Für mich als Spanier ist es immer etwas ganz besonderes, auf dieser Strecke zu fahren. Man ist dann noch ein bisschen motivierter als sonst», erklärte Lorenzo die knisternde Spannung in den letzten Minuten des Zeittrainings, in denen er sich mit Dani Pedrosa (E/Honda) zu immer schnelleren Zeiten pushte. «Gestern lief es nicht so gut, doch wir konnten alle Probleme zufrieden stellend lösen. Ich habe mich sehr souverän auf dem Bike gefühlt und hoffe, dass das im Rennen genauso sein wird. Der Sonntag wird schwierig, denn die Zeiten sind dicht beieinander. Aber ich bin optimistisch erneut um das Podium kämpfen zu können. Hoffentlich ist weniger Wind», hofft der Motegi-Sieger.

Ein Wunsch, den auch Valentino Rossi hegt. «Der starke Wind hat die Sache noch schwieriger gemacht», klagte der Superstar, dessen Dominanz vom Freitag über Nacht verloren ging. «Wir wollten am Freitag anknüpfen, doch wir haben irgendwie das Gefühl verloren und ich konnte mit der Yamaha nicht mehr so pushen wie ich wollte. Momentan bin ich mit der Rennabstimmung alles andere als zufrieden. Morgen müssen wir unbedingt stärker sein.» Es wäre allerdings nicht das erste Mal, wenn sich der 30-Jährige nach einer Nachtschicht mit Jeremy Burgess bereits im Warm-up wesentlich schneller präsentieren würde!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 24.10., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 24.10., 19:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 24.10., 20:15, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Morocco Desert Challenge
» zum TV-Programm
7DE