Alex de Angelis: «Es geht aufwärts»

Von Markus Lehner
Alex De Angelis: Gespannt auf Laguna Seca

Alex De Angelis: Gespannt auf Laguna Seca

Die Verpflichtung von Marco Simoncelli für 2010 sorgte in Assen für mehr Furore als die Plätze 10 und 12 der aktuellen Gresini-Piloten Alex De Angelis und Toni Elias.

Der Italiener [* Person Alex De Angelis *] vom San-Carlo-Gresini-Honda-Team kämpfte in Assen lange in der stark besetzten Verfolgergruppe um die Ränge 6 bis 11 mit. Erst gegen Schluss des Rennens verlor er den Anschluss nach vorne und kreuzte als Elfter den Zielstrich. Wegen der 20 Strafsekunden für seinen Teamkollegen Toni Elias (E) rutschte De Angelis aber noch auf Rang 10 nach vorne.

«Drei Viertel des Rennens waren ganz in Ordnung», erzählte De Angelis. «Ich war in der Gruppe mit dabei, die um den sechsten Rang kämpfte. Wir haben intensiv daran gearbeitet, hinten bessere Traktion zu erhalten. Bereits bei den Tests in Barcelona haben wir klare Fortschritte gemacht. Leider hat in Assen gegen Ende des Rennens der Vorderreifen Probleme bereitetet. Er haftete immer schlechter, das Vorderrad drohte öfters wegzuklappen. Einige Male konnte ich einen Sturz nur knapp vermeiden. Also entschloss ich mich, die Position zu halten und sicher ins Ziel zu bringen. Der zehnte Rang ist sicher nicht mein Wunschresultat, aber wir haben aufgeholt. Ich bin gespannt, ob dieser Aufwärtstrend in Laguna Seca anhält.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 03.07., 18:00, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 03.07., 18:05, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Großbritannien 2022
  • So.. 03.07., 18:05, ServusTV Österreich
    Formel 1 - Lenovo Grand Prix von Großbritannien
  • So.. 03.07., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • So.. 03.07., 19:13, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 03.07., 20:00, Eurosport
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 03.07., 20:05, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2022
  • So.. 03.07., 20:30, Eurosport
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 03.07., 21:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • So.. 03.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT