Indy-GP: Debütant Espargaro

Von Jörg Reichert
Aleix Espargaro 2008 im Lotus-Aprilia Design

Aleix Espargaro 2008 im Lotus-Aprilia Design

Beim Indy-GP wird Aleix Espargaro ins kalte Wasser geschmissen. Auf der amerikanischen Rennstrecke muss er ohne jegliche Testfahrten die ihm unbekannte Ducati GP9 bändigen!

Der Spanier ersetzt den Finnen Mika Kallio, der im Ducati-Werksteam aushilft und wiederum Casey Stoner ersetzt. Espargaro ist trotz seines Alters von erst 20 Jahren bereits viel herumgekommen. Von 2006 bis 2008 fuhr er die 250er-Weltmeisterschaft und ist in diesem Jahr als Moto2-Testfahrer mit Harris-Chassis in der spanischen Meisterschaft beschäftigt. Zusätzlich vertrat er in Assen und auf dem Sachsenring den verletzten Balazs Nemeth im Team Balatonring. Am kommenden Wochenende gibt der 20-jährige sein unerwartetes Debüt in der MotoGP.

Dass der Ausflug in die höchste Motorsportklasse auf zwei Rädern kein Zuckerschlecken wird, weiss Espargaro nur zu gut. «Ich fuhr in Assen und auf dem Sachsenring einen Vierten bzw. einen Siebten Platz ein. Ein solches Ergebnis kann ich in der MotoGP natürlich nicht erwarten, aber ich werde vollen Einsatz bringen, um mich erkenntlich zu zeigen. Es ist eine grosse Ehre für mich, für einen Hersteller wie Ducati fahren zu dürfen. Ich bin Pramac-Racing sehr dankbar, dass sie an meine Qualtäten glauben und mich als Ersatz auswählten.»
 
Für Team-Direktor Paolo Campinoti war die Entscheidung pro Espargaro eine leichte. «Wir sind sehr glücklich, dass uns Aleix unterstützt. Er hat sich in seiner Karriere bisher gut verkauft, fand aber leider kein Motorrad für dieses Jahr.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 12.08., 16:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 17:10, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
  • Fr.. 12.08., 18:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 12.08., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 12.08., 19:05, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 12.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 12.08., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 12.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 12.08., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 12.08., 20:55, Motorvision TV
    Hi-Tech Drift Allstars Series Australia 2022
» zum TV-Programm
3AT