John Hopkins: MotoGP bei FB Corse

Von Günther Wiesinger
MotoGP 800 ccm
John Hopkins fährt wieder MotoGP

John Hopkins fährt wieder MotoGP

Der Amerikaner John Hopkins kehrt mit dem nicht sehr vielversprechenden FB-Corse-Team in die MotoGP-WM zurück.

Obwohl in der MotoGP-Klasse für 2012 das technische Reglement gravierend geändert wird (1000 statt 800 ccm), macht das italienische FB-Corse-Team mit dem 800-ccm-Dreizylinder-Projekt unbeirrt weiter.

Grundlage dieses Projekts ist der 990-ccm-Dreizylinder-Motor, den die Firma Oral Engieering von Mauro Forghieri vor fünf Jahren für BMW begonnen hat, der aber über die Testphase nie hinauskam.

Auch das jetzige FB-Corse-Motorrad wird in Fachkreisen nicht sehr ernst genommen. Im Herbst fantasierten die Italiener davon, beim Valencia-GP mit einer Wild-Card anzutreten, obwohl noch kein Testpilot engagiert war und kein einziger Testkilometer zurückgelegt war. Tatsächlich wurde es dann wochelang ruhig um die Pläne von FB Corse.

Jetzt wurde John Hopkins als Testfahrer engagiert, der erste Funktionstest soll anfangs Januar stattfinden. Am 21. Janiar ist die Teamvorstellung geplant. Voraussichtlich werden – je nach Testergebnissen und finanzieller Situation – einzelne MotoGP-Rennen in Europa mit einer Wild-Card absolviert.

Für Hopkins geht der karrieremässige Abstieg stetig weiter. 2007 war der Kalifornier noch Vierter in der MotoGP-WM auf Werks-Suzuki. Dann liess er sich auf ein Kawasaki-Abenteuer ein und beendete die Weltmeisterschaft 2008 nur als 16.

Für 2009 drohte die Arbeitslosigkeit, weil sich Kawasaki offiziell aus der MotoGP-WM zurückzog. Mit Verspätung wurde der inzwischen übergewichtige «Hopper» vom Stiggy-Honda-Team für die Superbike-Weltmeisterschaft verpflichtet, wo er allerdings mehr durch Stürze und Verletzungen als durch Erfolge von sich reden machte.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.07., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 09.07., 11:45, ORF Sport+
Formel 3
Do. 09.07., 12:15, ORF Sport+
Formel 2
Do. 09.07., 13:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Do. 09.07., 13:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Do. 09.07., 13:55, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.07., 14:00, Hamburg 1
car port
Do. 09.07., 14:00, ORF Sport+
LIVE Motorsport Formel 1 - Pressekonferenz Grand Prix von Österreich aus Spielberg
Do. 09.07., 15:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Do. 09.07., 15:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
» zum TV-Programm