Rossi: Flink im Ferrari

Von Markus Lehner
Rossi im F1-Ferrari: «Barcelona macht Spass»

Rossi im F1-Ferrari: «Barcelona macht Spass»

MotoGP-Weltmeister Valentino Rossi beendete die zweitägigen F1-Tests mit einem 2008er-Ferrari in Barcelona mit einer Bestzeit von 1:21,9 min.

Das bessere Wetter in Barcelona ermöglichte am zweiten Testtag schnellere Zeiten. Rossi war rund 3,5 Sekunden schneller als am Vortag. Der neunfache Weltmeister beging aber zweimal einen Fehler beim Eingang zur im Motorradsport nicht benützten Schikane vor der Gegengeraden. «Turn 10 ist sehr eng und entsprechend schwierig», erklärte Rossi. «Mit dem Motorrad ist diese Passage wesentlich einfacher.»

Mit seiner Bestzeit von 1:21,9 hätte Rossi beim F1-GP von Barcelona 2008 auf dem 18. Startplatz gestanden. «Ich bin ein Jahr nicht mehr im F1 gesessen», erzählte Rossi. «In Barcelona macht es mehr Spass als in Mugello.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 04.12., 12:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 04.12., 13:15, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa.. 04.12., 14:10, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 04.12., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 04.12., 14:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • Sa.. 04.12., 15:05, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 04.12., 15:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Magazin
  • Sa.. 04.12., 15:35, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 04.12., 15:55, ORF Sport+
    LIVE/Zeitversetzt Formel 2: 7. Station: 1. Rennen aus Jeddah
  • Sa.. 04.12., 16:00, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
2DE