Brad Anderson (KTM): Die Folgen seines Horrorcrashs

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MX2
Der Schutzhelm von Brad Anderson wurde völlig zerstört

Der Schutzhelm von Brad Anderson wurde völlig zerstört

Der erste MX2-Lauf im Hawkstone Park wurde nach einem schweren Unfall des britischen Zweitakt-Protagonisten Brad Anderson (KTM) mit roter Flagge abgebrochen. Andersons Helm war total zerborsten.

Der erste MX2-Lauf im Hawkstone Park wurde mit roter Flagge abgebrochen, nachdem Brad Anderson mit Jed Beaton kollidierte, zu Boden stürzte und dabei von seinem eigenen Bike am Kopf getroffen wurde. Anderson blieb regungslos am Boden liegen. Sein Helm zerbarst: Der Unterkieferbereich seines Helms war komplett gebrochen, der zerborstene Integralhelm wirkte wie ein Jethelm aus den 1980er Jahren, wie ihn heute noch die amerikanische Kultfigur Ronnie Mac trägt.

Anderson wurde noch am Streckenrand erstversorgt. Schwerste Gesichts- und Kieferverletzungen waren zu befürchten. Im Krankenhaus bewahrheiteten sich die Befürchtungen zum Glück nicht: Zwar mussten seine Wunden im Gesicht mit 7 Stichen genäht werden, auch schwoll Andersons Gesicht massiv an, aber Brüche hatte er keine zu beklagen. Gegen seine Schmerzen wurden ihm Schmerzmittel verabreicht.

Spätestens am 24. März will Anderson bei seinem Heim-Grand-Prix in Matterley Basin wieder fit sein.

Anderson ist bekannt als einer der wenigen Zweitakt-Protagonisten in der Europameisterschaftsklasse EMX-250.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.04., 11:45, Einsfestival
Sturm der Liebe
Do. 09.04., 12:45, ORF Sport+
Formel 1
Do. 09.04., 13:30, Eurosport
Motorsport
Do. 09.04., 14:25, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 09.04., 15:00, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 09.04., 15:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Do. 09.04., 15:55, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 09.04., 16:15, ORF Sport+
FIA Formel E: Best of Saudi Arabien, Chile, Mexiko und Marakkesch
Do. 09.04., 16:15, Hamburg 1
car port
Do. 09.04., 16:35, SPORT1+
eSports - Porsche Mobil 1 Supercup Virtual Edition
» zum TV-Programm
57